Plattenkritik

Dawncore - Entertainment For The Rest

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Dawncore - Entertainment For The Rest

 

Wow das nenn ich ein Brett. Dawncore drehen vielseitigste Einflüsse der härteren Gangart durch den Musikwolf und herauskommt die wohl explosivste Platte dieses Jahres.
Entertainment For The Rest ist dermassen wütend und agressiv, dass man den Hörer beim ersten Durchlauf am besten festbinden sollte. Zu all dieser Wut kommt noch ein kräftiger Schuss ultraschwerer Gitarrenarbeit, Chaoscore mässiger Einlagen und hier und da ein kleiner Mosh Part. Der Gesang passt wie die Faust aufs Nazi Auge. Gewöhnungsbedürftig ist diese eigenständige Mixtur allemal, denn Dawncore lassen einem keine Pause zum Verschnaufen. Bezeichnend für diese Scheibe sind aber die zahlreichen Geschwindigkeits wechsel: vom Double Bass Gewitter wird, ganz Crowbar like, urplötzlich nahezu die komplette Geschwindigkeit rausgenommen..
Textlich gehts hauptsächlich um Hass, Verachtung und andere nicht unbedingt nette Gedanken. Aufgemacht ist die Platte, ganz JTTP mässig, ziemlich genial.
Fazit: Für mich persönlich ist diese Scheibe das beste was Join The Team Player je rausgebracht haben. Genial!

Autor

Bild Autor

Ploedi

Autoren Bio

Suche

Social Media