Plattenkritik

Day Of Contempt - Where Shadows Lie

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Day Of Contempt - Where Shadows Lie

 

Das letzte Release das uns aus Australien ins Haus flatterte waren Ceasefire und nun läßt diese doch irgendwie unberührte Land schon wieder einen Knaller los! Das erste was an Adeline's Day Of Contempt auffällt ist die verdammt fette Produktion an der man wirklich nichts aussetzen kann! Bei der Musik wird das dann schon etwas anders, DOC moshen zwar ganz gut, aber erinnern stellenweise einfach etwas zu viel an Bands wie Hatebreed oder Merauder. Der Song Where Shadows Lie könnte schon fast Its your last Breath von Hatebreed sein - nur die Lyrics sind eben anders! Das ist zwar nicht unbedingt schlecht zu verstehen aber es macht die Platte auch nicht besser. Die CD ist schon interessant, auf jeden Fall, und sie hat auch fett Beat Down Parts aber manchmal ist es eben einfach unoriginell und langweilig! Die Band fällt manchmal einfach zu oft in ihren eigenem Rythmus zurück! Dennoch läuft gut durch und geht auch ganz gut ins Ohr!
Das Artwork ist gut gemacht, sehr stylisch! Die Texte konzentrieren sich auf düstere und schwer umschreibbare Ereignisse, manchmal auch sehr persönlich!
Wer auf Toughguy Mucke steht sollte dieser Band auf jeden Fall eine Chance geben - Hör mal rein!

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media