Plattenkritik

Dead Man's Chest - Negative Mental Attitude

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 04.04.2014
Datum Review: 07.04.2014

Dead Man's Chest - Negative Mental Attitude

 

DEAD MAN'S CHEST sind mit ihrer EP „Negative Mental Attitude“ und Songtiteln wie „Hateline“ oder „Kiss The Ground“ so etwas wie der Gegenpart zu H2O und ihrer „Positive Mental Attitude“.

5 Songs in 27 Minuten, in der Zeit spulen viele andere Hardcore Bands ein ganzes Album mit 10 bis 12 Songs runter. Prinzipiell bin ich absolut dafür lieber eine 5 Song EP mit richtigen Knallern raus zuhauen anstatt auf volle Distanz zu gehen und einige Lückenfüller dabei zu haben. In diesem Falle hätte es DEAD MAN'S CHEST jedoch auch nicht geschadet, sich bei den Songs auf die 3 Minuten Marke zu konzentrieren, das klingt z.B. bei „Kiss The Ground“ doch zeitweise sehr in die Länge gezogen ohne das wirklich noch irgendwas passiert. Aber starten wir nochmal ganz vor vorne, es geht los mit „Hateline“, mit jeder Schwung und Druck im Gepäck wird mit metallischem Prollo Hardcore a la HATEBREED umgenietet was sich in den Weg stellt. Schon zig mal gehört, aber man will ja nicht direkt meckern, das passt soweit schon, guter Sound, passables Songwriting und ein Shouter der sich nicht zu verstecken braucht. Die Gitarren haben zwischendurch ein Metal lastiges Solo parat, passt ganz gut rein und lockert den Sound auf. Der metallisch verzerrt bollernde Bass erinnert stellenweise an die guten alten RYKER'S, welche in Kürze auch auf Beatdown Hardware ihr Comeback Album veröffentlichen werden. Das folgende „Kiss The Ground“ setzt fort, was sich zu Ende von „Hateline“ bereits angekündigt hat, das Tempo wird raus genommen, mit wenig Akkorden wird versucht viel Druck aufzubauen, das gelingt aber nur kurzzeitig und auch wenn nochmal Tempo aufgenommen wird, so zieht sich der Song, wie oben bereits erwähnt, doch extrem in die Länge. Hätte der Song nicht eine Spielzeit von 5:50 Minuten wäre er vermutlich einiges druckvoller und durchschlagkräftiger. Die weiteren Songs setzen das bisher gehörte fort, wütender stampfender Hardcore, der in erster Linie versucht kräftig zu moshen und gezielt den ein oder anderen Breakdown zu setzen.

Ich persönlich bin hin und hergerissen, ob mir „Negative Mental Attitude“ richtig gefällt oder dann doch zu langatmig und öde ist. Irgendwie beides gleichzeitig, in vielen Momenten klingen DEAD MAN'S CHEST richtig druckvoll auf die Fresse und mit einer fetten Produktion im Rücken knallt das schon ordentlich. Das Hauptmanko bleibt, auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, das die Songs deutlich zu lang sind und kürzer, knapper und knackiger einfach mehr gewesen wäre.

Trackliste:
1. Hateline
2. Kiss The Ground
3. Weight Of Disrespect
4. Left Alone
5. Bringing It Back

Autor

Bild Autor

Felix M.

Autoren Bio

ruhiger, bodenständiger Zeitgenosse

Suche

Social Media