Plattenkritik

Desasterkids - Sex, Beer & Breakdowns

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 02.08.2013
Datum Review: 29.07.2013

Desasterkids - Sex, Beer & Breakdowns

 

Das Ergebnis selbsternannter, neuer Partycore-Hüter - die sicher auch beim Duschen ihre Sonnenbrillen aufbehalten - klingt wie eine durchzechte Nacht vorm heimischen Keyboardregal. Und einem DESASTERKID, welches aus Versehen den Aufnahmeknopf gedrückt hat. Jetzt noch mal für alle ganz langsam und zum mitschreiben: l-a-n-g-w-e-i-l-i-g.

„I Was Born To Set My Footprints On This World“ lautet die erste Zeile der Debüt-EP, deren Titel sich Fans besser schnell auf den Hals tätowieren sollten. Erstens ist die Frage nach dem Sinn des Lebens somit endlich beantwortet, zweitens erkennen sie sich so auch nach einer langen Nacht mit den DESASTERKIDS noch wieder. Haben Synthesizer und Elektronica erstmal jemanden gefunden, der ihnen beim Kirschenpflücken die Leiter hält, braucht „Sex, Beer & Breakdowns“ weder Dosenöffner noch Zensur: Der Titel ist und bleibt Programm.
So rattert es träge Vocaleffekte und orchestrale Angeber-Technik, bis „These Boots Are Made For Kicking Ass“ und „I Do What I do Because Fuck You“ bereits unter ihrer eigenen Einfallslosigkeit zusammenbrechen. Intakte Double-Bass, cleane Einstreuer im Refrain – die Berliner um Iain Duncan (ex- WE BUTTER THE BREAD WITH BUTTER) malen sich ihr Sound-Büchlein lieber grau statt bunt. Die fünf schwülstigen und schlicht undefinierten Songs finden glücklicherweise unter der Fünfzehn-Minuten-Marke ein Ende – und haben es in dieser Zeit nicht mal unbeschadet über die Straße geschafft. Kaum eine instrumentale Differenzierung, keine spannende Facette, die „Sex, Beer & Breakdowns“ wenigstens ein Stück weit von seinem (peinlichen?) EP-Titel wegfächern könnte.
Und wo wir schon inmitten des crazy herummoshenden Fetenmetals umherwaten – DESASTERKIDS könnte eine weitere, akut angegangene Schnapsidee gewesen sein, deren Ausgeburt man am nächsten Morgen rückgängig machen möchte. „Life Is Rock´N´Roll – So Get Your Fuckin´Hands Up And Scream!“ Überzeugt? Leider zu spät, denn im Hause Redfield Records schläft man offenbar weder auf dem eigenen Gehör – noch auf einem Campingplatz im Fremdschambezirk. Alle beiden Daumen hoch – für „Hatefuck-Core“ der übleren Sorte.

Trackliste:

1. These Boots Were Made For Kicking Ass
2. I Do What I Do Because Fuck You
3. You Have No Friends, Your Argument Is Invalid
4. #FameFameFame
5. Sex With Ultimecia

Alte Kommentare

von JJJens 29.07.2013 14:51

Absolutes Meisterwerk, kann die Kritik in keinster Weise nachvollziehen. Ich hoffe das es sich hierbei um einen Aprilscherz handelt. EP des Jahres 10/10.

von Andi# 29.07.2013 15:24

Berliner Hippster mit einer Attitüde irgendwo zwischen 50Cent und den Atzen. Gott, was ist nur aus Hardcore geworden... Aber danke, ich verstehe jetzt den psychologischen Hintergrund des neuen Violent Dances. Das ist nicht hartes Getue, das ist (vollkommen gerechtfertigter) Selbsthass, gepaart mit der Unfähigkeit, sich selbst ins Gesicht zu treten. Was man nicht selbst kann, lässt man halt andere machen. Zu Recht....

von Sascha 29.07.2013 16:51

Kann ich mich nich drüber aufregen. Dann müsste ich mich ja auch die ganze Zeit über die "Erfolge" der diversen Ex vom Bohlen & Matthäus aufregen. Lohnt nicht. Andere Welt. Da rein, da raus.

von skullz 29.07.2013 18:29

Ganz abartiger Müll.

von Andi# 29.07.2013 18:38

Erfolg hatte Matthäus zuletzt als Fussballspieler und den nicht unverdient. Die Selbstdemontage danach ist nur traurig..

von redfield 29.07.2013 18:48

da weiß man was mann kriegt...

von solche bands ... 30.07.2013 07:44

... wollen doch einfach nur mal kurz ins rampenlicht. also am besten einfach nicht drüber sprechen. oder mit eskimo callboy in nen sack packen und im rhein versenken. ahoi!

von ABNDNALLFE 30.07.2013 09:58

Genau, ab in den Rhein damit! WBTBWB aber auch noch dazu. Schrecklicher Trendcore Scheiss, der aber eigentlich auch schon wieder Out ist. Pop-Punk ist doch nun In?!

von a. 30.07.2013 10:02

3 Punkte sind übrigens noch 2 zu viel.

von Rhein? 30.07.2013 10:30

Wo bitte fließt in Berlin der Rhein? Spree wolltest du sicher sagen ;) Ich finde es gar wunderbar, wie hier munter über die Beweggründe solcher Musik geurteilt wird ohne auch nur einmal mit den Leuten gesprochen zu haben? Habt ihr nicht eine Interview Ecke? Seit ihr kein kritisches Medium? Nein, da wird eine Platte einfach mal abgewatscht und munter drauf los spekuliert, alles ohne Sinn und Verstand, fragt doch mal Iain und dann urteile noch einmal!

von @Rhein? 30.07.2013 13:42

Hey Iain, eure Musik ist ziemlich scheiße, warum? Was sind eure Beweggründe dafür?

von @@Rhein? 30.07.2013 13:52

welch objektive und vor allem differenzierte Analyse? Was stört dich daran? Welches Instrument spielst du? Welche musikalische Ausbildung hast du genossen? Worauf bassiert deine so fachmännische Aussage "Eure Musik ist ganz schön scheisse" Ist es etwa genau wie dein Leben!? Trauig ich weiß!

von @@@Rhein 30.07.2013 15:00

Musikmanagement Studium super erfolgreich abgeschlossen. Gitarre, Bass, Klavier im Studiobereich mit hervorragender Bezahlung als Job. Mich stört nichts an der Musik. Find sie nur scheiße.

von @@@@Rhein 30.07.2013 16:02

made my day :D

von xmoshpitbubix 30.07.2013 16:15

der name der band ist programm. hc 2013 over the top.

von bestes interview! :D 30.07.2013 16:26

http://www.metal.de/post-metal/interview/desasterkids/53917-sechs-fragen-an-kenneth-iain-duncan/

von Tobe 30.07.2013 19:56

"bassiert" xD

von JJJens 31.07.2013 13:22

Das Interview hat auf alle Fälle Unterhaltungsfaktor! :D Er weiß scheinbar immerhin mit dem Image umzugehen... außer er meinte das nicht Ironisch, dann wäre das wohl das Peinlichste was ich seit gestern gelesen habe (Ich arbeite Nebenbei in einer Tanke und habe ausversehen die Bild Überschrift gelesen). Ne mal im Ernst, tolle Mucke. Endlich mal was Innovatives und die Breakdowns sind richtig gut. Würde direkt dazu tanzen wenn mein Drop Dead Shirt dann nicht sofort in die Wäsche müsste.

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media