Plattenkritik

Despised Icon - The Ills Of Modern Man

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 18.05.2007
Datum Review: 01.06.2007

Despised Icon - The Ills Of Modern Man

 

Bereits das 2005er Release und Century Media Debüt "The Healing Process" war ein Brocken von einem Extremmetal Release und nun legen die Kanadier von DESPISED ICON mit "The Ills Of Modern Man" ihren insgesamt dritten Streich nach. Befürchtungen die Jungs würden ihr Schiff stärker in Richtungen angesagter Marschrichtungen lenken sind unbegründet, denn "The Ills Of Modern Man" geht unbeirrt brachial und tödlich ans Werk. Zuletzt durfte man die Jungs mit JOB FOR A COWBOY und UNEARTH auf Tour erleben und zumindest erstgenannte Band konnte man auf der Bühne locker in die Tasche stecken.

DESPISED ICON haben den schmalen Grad zwischen feinstem US Death Metal, fiesem Grindcore und angesagten Hardcore Anleihen fulminant gemeistert und frönen hierbei ungeniert den Extremen. Technisch grandios, höchst aggressiv und mit einem ansprechend chaotischen Einschlag ist das neue Release noch mal ein Stück komplexer und härter geworden, obwohl man einen Opener wie "In The Arms Of Perdition" eine gewisse Eingängigkeit nicht absprechen kann. Die beiden Shouter Alexandre Erian und Steve Marois werden zur Höchstleistung angestachelt und decken eine Bandbreite zwischen aggressiven Shouts, gutturalen Growls bis hin zum Grunzen eindrucksvoll ab. "The Ills Of Modern Man" ist anspruchsvoller, extremer und zweifelsohne schwer verdaulicher Metalcore, den man entweder hassen oder lieben wird. Fans extremer Musik sollten unbedingt reinhören!

1. In The Arms Of Perdition
2. Furtive Monologue
3. Quarantine
4. The Ills Of Modern Man
5. A Fractured Hand
6. Sheltered Reminiscence
7. Nameless
8. Tears Of The Blameless
9. Oval Shaped Incisions
10. Fainted Blue Ornaments

Alte Kommentare

von sh 02.06.2007 00:21

tönt ja großartig. kann kaum erwarten in das album reinzuhören.

von snap 02.06.2007 00:34

das album ist gewaltig!

von phil 02.06.2007 07:00

das teil is der absolute wahnsinn!! gefaellt mir extrem gut!!

von i r m 02.06.2007 15:48

super scheibe. geiler als der vorgänger. bin ma gespannt obs auch mit der neuen red chord mithalten kann. jedensfalls spaßigste vö in diesem jahr nach the tony danza tapdance extravaganza.

von linc 03.06.2007 15:30

grandios!

von wetten, dass... 04.06.2007 10:57

spätestens in einem halben jahr werden hier 10 mal soviele kommentare stehen. der hype schwappt über. new metal, metalcore, deathwhatevercore...(bands aus dem \'\'genre\'\' haben oft mehr profilaufrufe als zB. converge, cephalic carnage) bei DI absolut gerechtfertigt. mit \'\' geiler\'\' als der vorgänger, würd ich noch warten. hatte \'\'the healing process\'\' seit vö min. 100 mal gehört. die neue läuft bei mir seit dem 21.05. auch jeden tag und weiß nicht, zwar geniales album, aber das quäntchen chaos, dass das album spannend hält, fehlt. bei \'\'oval shaped incisions\'\' (rerec. consumed by your poison) wirds offensichtlich. was solls, die band hats definitiv verdient von vielen leuten gehört zu werden. jünger versammelt euch. \\m/

von rhg 04.06.2007 14:04

ist doch nett, wenn mehrere leute die eher härtere variante des metalcore hören. :) besser als atreyu, bfmv usw. zu hören.

von kane 04.06.2007 14:41

ich denke mal ob es besser ist, bleibt ansichtssache. ist sicherlich wesentlich härter, extremer und verdammt schwer verdaulich. dennoch finde ich atreyu weiterhin gut.

von wetten, dass 10.06.2007 11:20

besser ist erstmal überhaupt nix oder irgendwas. es geht generell darum, sich nicht automatisch nach trends zu richten, weil die kommen und gehen. ich finde, man sollte sich auch darum bemühen und schauen, wo die einflüsse und inspirationen liegen. die meisten leute wollen doch die oftbeschworene eigene meinung haben, wenn man ständig nach der pfeife von anderen tanzt, hat man keine. es gibt auch keinen unterschied zwischen leuten, die sich einen sündhaft teuren benz kaufen um herauszustechen und den leuten, die musik nur cool finden, wenn sie von 5 leuten weltweit gehört wird. Statussymbol und Profilneurose, sonst nix...

von MUnkvayne 10.06.2007 13:21

is ne feine scheibe! um längen anspruchsvoller als die neue jfac z.b.!

von Andy 10.06.2007 17:00

Stimmiger Mix aus US Death, Grind und Metalcore.

von nima 02.08.2007 14:10

ey leude, das ding is der hammer°!!!

von 7 angels 11.08.2007 23:33

Puh. Aber echt. Die neue The Red Chord ist ein lauer Furz dagegen.

von xPeterx 23.11.2007 13:56

breee breee breee. äh rockt scho :)

von ian [ttr] 23.11.2007 16:22

breebreebree is aber nicht mehr viel vorhanden...;) trotzdem noch megafette pigsqueals. fette scheibe!

von basti 05.01.2008 02:08

hab mich letztens mit einem gläschen rotwein vor den kamin gesetzt und diese schmackhafte scheibe eingelegt...sind ein ganz paar gute passagen drin...aber manchmal hab ich das gefühl mein plattenspieler spielt das ganze zu langsam ab....dann warte ich auf den wutausbruch und das geknüppel...trink ein schlückchen vom halbtrockenen und die nächste langsame, schleppende stelle bahnt sich an...dafür 6/10 gläser traubensaft

von 7 angels 29.01.2008 19:27

Gerade nochmal gehört...Hammer! Gibts eigentlich was besseres im Genre? Und jetzt kommt mir nicht mit irgendwelchen MySpace-Bands ohne Plattendeal...

von ian [ttr] 29.01.2008 19:44

das neue ding von the tony danza tap dance extravaganza is auch top. wenn auch nicht wirklich genretypisch. und natürlich animosity. und könnt mir vorstellen dass das neue from a second story window album auch hammer wird. hoffe auf einen rückgang zur ep oder songs so geil wie den letzten track auf der "delenda".

von 7 angels 29.01.2008 20:49

Jo, auf die tony danza freue ich mich auch sehr...kenne nur die myspace-sachen... animosity sind bekannt und vom neuen FASSW-Album erwarte ich auch eine ganze menge...könnte ähnlich geil werden wie die letzte between the buried and me..

von ian [ttr] 29.01.2008 21:18

kann die beiden tony danza alben nur empfehlen! das erste in lo-fi mit derbem bass und eigentlich deathcore untypisch. und das zweite fett produziert allerdings äußerst sperrig das ganze...sogar mit storyline anhand von skits. finde aber die nehmen dem album ein wenig den drive... aber hammer band in jedem fall. und sie haben sinn für humor was ja auch viel zu selten im core genre kommt.

von man... 30.01.2008 08:12

...hab die am Samstag zum 2. Mal live sehen dürfen. Ganz großes Tennis!

von 7 angels 30.01.2008 10:39

darauf muss ich noch zwei Wochen warten....die Vorfreude steigt...

von man... 30.01.2008 11:14

@7 angels ...dann freu Dich auch schon mal auf beneath the massacre! Wie sagt man... voll das Brett! Und das nur mit einer Gitarre!

von Ole 12.07.2009 01:43

oO \m/ 9/10

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media