Plattenkritik

Device (US) - Device

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 05.04.2013
Datum Review: 07.05.2013

Device (US) - Device

 

Zugegeben, der Name David Draiman wird jetzt nicht bei jedem ein Gesicht vor Augen hervorrufen. Doch beim Namen DISTURBED sollte es aber klick machen. Mit dieser Band hatte der gute David mit ein/ zwei „Hits“ für allerhand Spaß auf den Tanzflächen der örtlichen Rock Disko gesorgt. Da DISTURBED aber momentan auf Eis liegen, gibt es nun in Form von DEVICE neuen Output des One-Hit-Wonders.

Es ist schon hart, wenn man permanent an einem Song gemessen wird. Im Falle von David Draiman ist es „Down With The Sickness“, der sich seit seiner Veröffentlichung von vor mehr als zehn Jahren wie ein roter Faden durch die musikalische Geschichte seines Schöpfers zieht. Nun hatte dieser vor gut zwei Jahren bei DISTURBED die Notbremse gezogen und sich Mitte 2012 mit ex. FILTER Gitarristen Geno Lenardo einen neuen musikalischen Mitentwickler für sein Projekt DEVICE zugelegt.
Allzu lange haben die beiden nicht gebraucht, bis sie die zehn Tracks für ihr gleichnamiges Debüt zusammen hatten. Dennoch klingt „Device“ keineswegs nach einem Schnellschuss. Die Songs deuten von einer hohen Qualität und einem ausgezeichneten songwriterischen Können. Gerade das catchige „You Think You Know“ ist der geborene Opener und Türöffner für den Industrial Hard Rock des erfahrenen Duos. Auch die darauf folgenden Songs können sich mit dieser Qualität messen und beweisen, dass gerade Draiman und seine unvergleichliche Stimme immer noch das Zeug für gutmachte Nummern hat.
Doch spätestens nach der schon recht schmierigen Ballade „Close My Eyes Forever“, die Draiman zusammen mit HALESTORM Sängerin Lzzy Hale zum Besten gibt, driftet das Niveau des Album in die Weiten der Gleichgültigkeit ab. Das liegt zum einen daran, dass die Industrialschraube auf den weiteren Songs ordentlich angezogen wird, das Duo es aber auch nicht schafft, frische Elemente in ihre Songs einzubauen. Da bringt es auch nichts, wenn man sich Leute wie Serj Tankjan, Tom Morello oder AVENGED SEVENFOLD Sänger M. Shadows ins Studio holt. Die Songs bleiben dennoch vorhersehbar und auf ihrer Art belanglos.
Wer aber ein Faible für kommerziellen Industrial Rock hat und die Stimme von Draiman sowieso zu seinen liebsten zählt, kann bei DEVICE sicherlich das ein oder andere Positive herausziehen.

Trackliste:
01. You Think You Know
02. Penance
03. Vilify
04. Close My Eyes Forever
05. Out Of Line
06. Hunted
07. Opinion
08. War Of Lies
09. Haze
10. Through It All

Alte Kommentare

von schmierige Ballade 07.05.2013 23:45

die von Dir beschriebene "schmierige Ballade" ist ein Cover eines Ozzy Songs, das damals mit Lita Ford aufgenommen wurde. Machts aber jetzt nicht besser, nur so nebenbei.

von Mulder 08.05.2013 09:09

Danke für die Info!

Autor

Bild Autor

Mulder

Autoren Bio

-

Suche

Social Media