Plattenkritik

Die Hard Youth / Upside Down - Positive But Pissed

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Die Hard Youth / Upside Down - Positive But Pissed

 

Diese Spilt 7" mit 2 neuen Old Skool Bands beginnt auf der A-Seite mit Diehard Youth. Die Band ist vermutlich die bekanntere von beiden. Sie haben grade eine neue Paltte auf Thorp Records veröffentlicht, für mich ist die 7" aber eigentlich das erste Mal dass ich sie höre. Diehard Youth machen ganz coolen Oldschool in Richtung Battery. Die 4 Songs gehen gut rein und ich fange an mich auf die Full Length zu freuen. Oh ja Sie coveren ein Gorrilla Biscuits Lied: „Cats and Dogs“; ist ganz gut geworden.
Die B Seite der 7“ geht an Upside Down die mit ihrem dynamischen Oldschool noch relativ neue in der Niederländischen Szene sind. Der Sänger hat eine sehr auffällige Stimme. Am Anfang etwas merkwürdig, aber nach ein paar Mal reinhören gewöhnt man sich dran. Ich denke ihren Stil kommt in Richtung Uppercut. Der Sänger von Uppercut hat auch auf „Listen up“ mitgesungen und das schöne Artwork gemacht. Auch Upside Down spielen 4 Songs wovon einer ein Chain of Strength Cover „Too deep until now“ ist. Eine Band von der wir auf jeden Fall noch mehr hören werden.
Also fazit: Eine sehr fettes Teil diese 7“. Auf der New Day Records Website kann man von beiden Bands ein Song hören. Check it out!!!!!!!

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media