Plattenkritik

Die Mannequin - How To Kill

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.03.2007
Datum Review: 19.04.2007

Die Mannequin - How To Kill

 

DIE MANNEQUIN, ein Bandname, der ziemlich nach angesagtem Trendsound klingt. Schon mit ihrer EP "How to Kill" hat die kanadische Band um die 20jährige Frontfrau Care Failure einen schicken Plattenvertrag in der Tasche. Zu verdanken hat man dies BILLY TALENT, die die Band gerne mal als Geheimtipp aus ihrer Heimat vorstellen. Uneigennützig lässt man also eine Demo CD auf dem richtigen Schreibtisch liegen bzw. steckt sie dem richtigen Labelmenschen zu und schon haben DIE MANNEQUIN ihre erste EP via Warner in den Startlöchern.

Schnell wird deutlich, dass DIE MANNEQUIN sich vielmehr im alternativen Rock wohl fühlen, als dass sie auf neumoderne Spielereien setzen. Es lärmt, es tönt und es wird dominiert von der charakteristischen Stimme von Frontsirene Care Failure. Wer im Vorprogramm von GUNS’N’ROSES bestehen kann, schafft es vermutlich auch in der gemeinen Musikwelt. Sleaze Rock mit einer guten Portion Glam sowie einem gewissen Grunge Einschlag steht auf dem Programm dieser EP. Anstatt zu morden wird also gerockt und dies durchaus ansprechend. Für die Produktion der Scheibe zeigen sich übrigens MSTRKFT verantwortlich, die "How to Kill" in das richtige Soundgewand gestopft haben. 4 Songs für die heimische Pogobühne, die durchaus Lust auf einen Longplayer machen.

Tracks:

1. Autumn Cannibalist Reinhören
2. Near The End Reinhören
3. Fatherpunk Reinhören
4. Donut Kill Self

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media