Plattenkritik

Dimension Zero - He Who Shall Not Bleed

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 15.09.2008
Datum Review: 24.08.2008

Dimension Zero - He Who Shall Not Bleed

 

ENDLICH! Bisher nur in Japan veröffentlicht erbarmen sich Vic Records und veröffentlichen auch in unseren Breitengraden das vierte Album der schwedischen Allstar-Band DIMENSION ZERO, die aus Jesper Strömblad (IN FLAMES), ex-MARDUK Sänger Joakim "Jocke" Gothberg, LUCIFERION/DIABOLIQUE Drummer Hans Nilsson und SOILWORK/PATHOS Gitarrist Daniel Antonsson bestehen.

Die Band ist seit 1996 garant für hochklassigen thrashigen Melodic Death Metal, der gnadenlos ein melodisches Riff nach dem anderen aus den Boxen presst und einfach zeitlos ist. Hier kann Jesper Strömblad endlich seine Liebe zu derberer Metalkost ausreizen und muss nicht ausgewimpte Gitarrenleads herunterdudeln. Der Energielevel ist auch auf dieser Scheibe der Schweden permanent im roten Bereich und das Gaspedal wird tief durchgedrückt, wobei natürlich auch der Groove nicht zu kurz kommt. Ein Highlight auch hier die Leistung von Jockke Gothberg, der völlig krank entgegen aller Trends seine Stimme quält und meist blackig shoutet, aber auch die gelegtlichen Growls perfekt versenkt. Wer sich mal wieder so richtig in den Allerwertesten treten lassen möchte und dabei auch harmonische Gitarrenleads liebt, kommt bei DIMENSION ZERO und "He Who Shall Not Bleed" auf seine Kosten. Gnadenlos guter Pflichtkauf!

Tracklist:
1. He Who Shall Not Bleed
2. Unto Others
3. A Paler Shade of White (A Darker Side of Black)
4. Hell Is Within
5. Red Dead Heat
6. I Can Hear the Dark
7. Going Deep
8. Is
9. Deny
10. The Was
11. Way to Shine

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media