Plattenkritik

Disgrace - Soundtrack For The Good Days

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 22.05.2005

Disgrace - Soundtrack For The Good Days

 

Die Salzburger SkaPunkrocker von Disgrace liefern mit ihrem 2. Full Length "Soundtrack for the Good Days" ein nettes Ska-/Reggae-/Punk-Album der alten Schule. Nach der Flut von depressiven Emo-/Screamo Neuveröffentlichungen tut so ein positiv und fröhlich klingendes Release mal wieder richtig gut! Der Sommer steht bevor, und diese CD ist, wie der Titel eigentlich schon sehr passend verrät, ein optimaler Soundtrack für die (hoffentlich bald kommenden) sonnigen Tage des Jahres. Die Band besteht schon seit knapp 10 Jahren, aber komischerweise hat man noch nicht viel von ihnen außerhalb ihres Heimatlandes gehört. In den ersten Jahren spielte das Sextett aus Salzburg eine Mischung aus Grunge, Hardrock und Punkrock. Nun haben sie durch die Verstärkung von 2 Trompetern ihren eigenen Stil gefunden, der zeitweise ein wenig an amerikanische SkaPunk Bands, wie z.B. Mad Caddies, Reel Big Fish oder Catch 22 erinnert.
Auf "Soundtrack for the Good Days" gibt es 11 nette & abwechslungsreiche Songs. Veröffentlicht wurde das gute Stück auf dem kleinen österreichischen Label "Chico Records". Alles in allem ein gelungenes Album, welches Fans von o.g. Bands sicherlich begeistern wird! Minuspunkt gibt's allerdings für das Cover-Artwork!

Autor

Bild Autor

Ingo

Autoren Bio

Suche

Social Media