Plattenkritik

Dissonanza - Vederti Cosi

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 11.04.2006

Dissonanza - Vederti Cosi

 

Da fliegt mir eine CD einer Band namens DISSONANZA ins Haus und hab keine weiteren Infos außer geilem Oldschool und dem Herkunftsland Italien. Aber dank MySpace, wo jede Band ja eine billige Homepage hat, finde ich auch Dissonanza. 2002 haben sich die Norditaliener zusammengefunden und machen seitdem Oldschool Hardcore der italienischen Marke wie in den 80´ern die Bands RAW POWER, NEGAZIONE und INDIGESTI.

DISSONANZA haben auf ihrem 15 minütigen Silberling punkigen Oldschool mit italienischen Texten, der auf Grund der etwas blechernen Produktion schon wieder cool rüberkommt. Wie halt in den 80´ern, und das war ja auch das Vorhaben der Band. Die Stimme ist recht hoch und verzerrt, die Gitarren schnell und melodisch und der Bass zu jeder Zeit zu hören, dann zweimal der Chor und zum Schluss des Tracks der Breakdown. Im Oldschool gibt es halt nur wenige Rezepte, die aber auch Reichen. Drei Akkorde wirken wunder! Schade, dass die Produktion nicht so sonderlich gut ist. Trotzdem eine gute Scheibe. Auf der Seite der Band suchen sie nach vielen Shows, denn ihr Bekanntheitsgrad hält sich aus irgendwelchen Gründen in Grenzen. Checkt also mal die Seite aus, denn Potential hat die Band.

Tracklist:
1. Vederti Cosi
2. …E Poi Ti Sfiora
3. Bagliori Di Insaziabile Lucidita
4. Freddo Dipinto
5. Voci
6. La Mia Presunzione
7. Per Quanto Tempo Ancora?
8. Pensiero N.2
9. Sentimento Altruista

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media