Plattenkritik

Distemper - My Underground

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 01.01.2008
Datum Review: 30.01.2010

Distemper - My Underground

 

Once Again ! bereits zum 14ten mal veröffentlichen die russischen Ska- Punker Distemper ein Album . Ob aufgrund der doch sehr kurzen Zeit zwischen dem letzten Output „ the World is yours“ auch so etwas wie Qualitätsminderung eintritt sei dahingestellt. Fakt ist Distemper gehören bereits seit 20 Jahren zur ersten Riege des offbeat treibenden Genres und bringen auch zum 14 ten mal soliden Skapunk mit einer Stimme dreckiger als Dicky Barett von den Bosstones mit.

Die gesamte Platte ist mal wieder auf russisch und man kann nur an den glücklicherweise übersetzten Songtiteln feststellen um was es in den Lyrics gehen soll. Klar kann man sich die Frage bei Skapunk wie diesem schon selbst beantworten , Spaß ist wohl der größte Faktor den sich Distemper in den Kopf gesetzt haben, so liegt der Hautaugenmerk auf jeden Fall in der Musik und die ist wie schon gesagt nicht besonders überraschend oder kreativ , aber will man das überhaupt bei Ska. Hier gibt es Ausnahmen, aber die Band aus Russland will diese Frage offenbar mit Nein beantworten und konzentriet sich auf ein Ergebnis in den Songs, tanzbar zu sein . Das gelingt recht gut . Der geneigte Hörer wird wohl Gefallen am schnellen Skacore ala’ Vodoo Glow Skulls finden . Besonders die raue Stimme von Frontmann Dazent hebt sich hier angenehm vom zuckersüßen Einheitsbrei ab. Jedoch darf man „My Underground“ die mangelnde Kreativität nicht absprechen . Es ist nun mal sehr schwer gerade in diesem Genre noch jemand vom Hocker zu hauen, auch wenn die etwas ruhigeren und rythmusorientierten Nummern etwas Abwechslung bringen. Gut produziert und vor allem professionell gespielt ist der Sound von Distemper aber allemal. Man merkt das sich hier rund 20 Jahre Bühnenerfahrung austoben und tanzbaren raueren Skacore abliefern. Ein solides Album ist dabei ein weiteres mal das Resultat, doch ich bleib lieber bei den Bosstones.

Tracklist:

1. Start To Relax
2. I Am At Ease
3. Alive Planet
4. My Underground
5. Jump
6. Three Minutes On Summertime
7. Dog Star
8. How To Stay Human
9. Blue Blue Night
10. At Dawn
11. Happy End

Autor

Bild Autor

Fabian W.

Autoren Bio

living the simple way

Suche

Social Media