Plattenkritik

Dr. Living Dead! - Crush The Sublime Gods

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 20.02.2015
Datum Review: 04.03.2015

Dr. Living Dead! - Crush The Sublime Gods

 

Die MAIDEN-Gitarren zu Beginn täuschen: Bei DR. LIVING DEAD! geht es um Thrash Metal, der mit dem Crossover liebäugelt. Metal-Puristen haben dieses Band bereits seit 2011 auf der Speisekarte und somit richtet sich dieses Review an alle Ungläubigen.

(Ihr neuer Sänger) Dr. Mania, Dr. Toxic, Dr. Rad und Dr. Slam hauen jetzt bereits innerhalb von 4 Jahren ihr drittes Output raus und die mit Totenkopfmasken rumrennenden Psychos lassen es damit ordentlich krachen. „Crush The Sublime Gods“ verneigt sich tief vor den über den Tellerrand schauenden Crossover Pionieren wie ANTHRAX, S.O.D., D.R.I. oder SUICIDAL TENDENCIES, garniert das Ganze aber noch mit einem heftigen Schuss Old School Thrash. Das Teil groovt von vorne bis hinten und trotz aller Plagiatsvorwürfe ist den Herren mittlerweile eine eigene Note zu attestieren. Stimmlich ist mit Dr. Mania eine Höchstnote verpflichtet worden, denn im Gegensatz zu seinem formidablen Vorgänger Dr. Ape tendiert er mehr zum klassischen Metal und das ist ziemlich geil (wobei es sicherlich auch andere Meinungen dazu geben wird!). Geil deswegen, weil den aggressiven Thrash-Läufen und hau-auf-den-Sack-Parts ein mitunter frivol anmutendes stimmliches Gegengewicht hinzugefügt wurde.

Wer nur einen Track antesten dürfte, um sich einen Überblick über die hier behandelte Materie machen zu können, der sollte sich „Force Fed“ zu Gemüte führen. Seichter Beginn, dann wird Fahrt aufgenommen, Dr. Mania singt so unglaublich naiv, dann wird seine Timbre härter und letztlich mündet es im crew-mitgröhl-Shout. Und dabei wird die Birne bis in den roten Bereich hinein geschüttelt, bis der quasi-Breakdown wieder in den Mosh überleitet. Knick, knack, Rübe ab!

DR: LIVING DEAD! verzapfen mit Album Nummer 3 kein neues UNESCO-Weltkulturerbe, bereiten einer inhaltslosen Musikfresse Mimik und Gestik. Wer hier stillsitzt zockt zusammen mit Gevatter Tod im Himmel.


Tracklist:
1. Final Broadcast
2. Crush The Sublime Gods
3. TEAMxDEADx
4. Eternal Darkness Of The Fucked Up Mind
5. Buck$
6. Civilized To Death
7. Another Life
8. Force Fed
9. Scanners
10. Salvation
11. No Way Out
12. Triggerkiller

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media