Plattenkritik

Driver Side Impact - Lion

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 07.11.2008
Datum Review: 29.11.2008

Driver Side Impact - Lion

 

DRIVER SIDE IMPACT werden diesen Winter mit ihrer Fortsetzung zu "The Very Air We Breathe" vorstellig, einem sympathischen wenn auch sehr unscheinbarem Labeldebüt, welches weitestgehend in der sommerlichen Releaseschwemme unterging. Nachdem man fast die komplette Rhythmusfraktion neu besetzte, präsentiert sich "Lion" entsprechend neu geordnet und mit einem offensichtlichen musikalischen Schwenk in Richtung einiger Labelkollegen.

Verzeichnete man auf "The Very Air We Breathe" noch einige Post Hardcore-typische Eruptionen wurden diese auf "Lion" weitestgehend glattgebügelt und durch ein Gros an Melodien und Hymnenpotential substituiert. DRIVER SIDE IMPACT bewegen sich hiermit im musikalischen Dunstkreis von HAWTHORNE HEIGHTS und ihrer aktuelle Popeligie "Fragile Future" obwohl man sich sowohl lyrisch als auch musikalisch einen deutlich positiveren Grundtenor bewahrt hat. Elektronische Spielereien und Keyboardfragmente füllen die entstandene Lücke und garantieren einen latenten Tanzansatz für die popaffine Partygemeinde. Dennoch erarbeiten sich DRIVER SIDE IMPACT auch mit "Lion" allenfalls den Ruf einer charmanten Band, die Schlüsselpositionen im Genredschungel bleiben weiterhin unangetastet.

Tracklist:
01. Walking on Water
02. Patience (Gave It Up)
03. Rumor Mill
04. Ties That Bind and Break Within
05. Lion
06. Elysium
07. Better in the Rain
08. Day You Made the Sky Fall
09. All for Nothing
10. Ascending
11. Heaven


Alte Kommentare

von nomad 01.12.2008 17:10

finde das album recht angenehm, gute hintergrundmusik..

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media