Plattenkritik

Driving The Salt - The Ghosts stopped watching

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 10.08.2005

Driving The Salt - The Ghosts stopped watching

 

Nach mehreren Lineup-changes haben Driving The Salt ihr erstes Album mit dem Namen „The Ghosts stopped watching“ auf Striving For Togetherness rausgebracht. 2001 gegründet, haben DTS nun das geschafft, wo andere Bands nach so vielen Problemen schon das Handtuch geschmissen hätten. 10 Songs treibender Hardcore der alten Schule mit modernen Einflüssen.

Mit „The Ghosts stopped watching“ lassen DTS den späten 80´er Sound wieder aufleben. Punkiger Hardcore, der flott nach vorn geht. Melodisch mit viel Emotionen brettern DTS ihre Songs im Stil von Strike Anywhere, Cable Car Theory oder Nine runter. Man kotzt sich in den Songs über verlorene Freunde, das Altwerden, verpasste Chancen oder halt andere persönliche Probleme aus.

Mit Driving The Salt haben sich Striving For Togetherness einen Fisch an Land gezogen, der wohl fetter ist, als er zunächst aussieht.

Alte Kommentare

von Markus 19.08.2005 13:50

Das beste was ich in den letzten Jahren aus Deutschland gehört habe.

von Fränk 19.08.2005 15:51

die sind nicht schlecht, aber das beste?

von Michael 31.08.2005 21:18

Wenn ich mir die ganzen HC-Proll-Bands anschauen, kann ich auch nur sagen; aboluter Hit!!

von dorsch 03.09.2005 13:16

sind ja auch bayern, oberpfälzer genauer gesagt, die können nur rockn...

von Pat 03.09.2005 22:36

Niederbayern, oder? Bin ich jetzt Geografisch vollkommen daneben?

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media