Plattenkritik

DuelJewel - We Will Melt You

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 17.09.2010
Datum Review: 31.01.2011

DuelJewel - We Will Melt You

 

Da sind sie wieder am Ball – die verrückten Japaner. Hier räumt eine Bande erfahrener Jungspunde das Feld von hinten auf - mit mutigem Stadionrock, zu dem Feuerbälle, Spielautomaten und verdammt scharfes Essen wie die Faust aufs Auge passen.

DUELJEWEL, dem Autor bis dato schlicht nie zuvor zu Ohren gekommen, stehen nicht für einen Wettbewerb um die abgefahrenste Frisur oder das schrillste Comicoutfit (trotz Band-eigenem Make Up & Costume-Artist!), sondern zelebrieren mit „We Will Melt You“ geradeausgerichteten Rock, mal (selten) in Balladenform, mal metallisch angereichert oder elektronisch verspielt. Stets auffällig im Vordergrund die zitternde und vibrierende Stimme von Frontmann Hayato, der dem markanten Werk - einer Ansammlung aus Singles und Albumbeiträgen - einen klaren Charakter, aber leider auch eine gewisse Eintönigkeit verleiht. Dass die Japaner in ihrem Tun und musikalischen Schaffen oftmals sehr eigenständig und besonders sind, braucht hier nicht erklärt zu werden. So mischen sich auf „We Will Melt You“ ebenso poppige Melodiebögen, die bei uns schon fast als Schlagersongs durchgehen dürften, zu härteren Klängen Marke Rollenspielmetal. Bei „Never Blue“, „Etsu“ oder „Lair Game“ bedarf es teils durchaus einem belastbaren Ohr und einem Bezug zur Rockmusik aus dem Land der aufgehenden Sonne, sonst wird der Harmonie/Monotonie-verwöhnte Radiohörer schnell entnervt aufgeben.
Rundum liefern DUELJEWEL eine Produktion vom Amt plus geradliniges und kantiges Songwriting, leider lässt sich meinerseits rein gar nichts übers Inhaltliche niederlegen, da das Booklet bis auf wenige (Aus-)Na(h)men aus japanischen Schriftzeichen besteht. Sicher nicht die stumpfe Partydosis, sicher nichts zum Sonntagsfrühstück. Dennoch: Wer sich traut, reinhören!

Tracklist:

1. Colors
2. Never Blue
3. Konsui Peke Peke Doll
4. Betray
5. Chaste Sin
6. Noah
7. Shojo
8. Etsu
9. Trust
10. SEPIA
11. Tsuki To Tawamure
12. Lair Game
13. Brave
14. DANCING ON THE GRAVE
15. Sakura mau hodou
16. Will -andante-

Alte Kommentare

von plop 01.02.2011 02:15

Es gibt grob geschätzt 785493234 richtig gute Bands in Japan und was davon kommt zu uns? Genau! Sowas...

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media