Plattenkritik

Dying Fetus - History Repeats...

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 19.07.2011
Datum Review: 19.07.2011

Dying Fetus - History Repeats...

 

DYING FETUS gehören mit Sicherheit zu den DEATH METAL Bands, die sich ihren Status sehr hart erarbeitet haben. Mit ihrem Mix aus technischem DEATH METAL und stumpfen GORE GRIND, konnten sie sich durch unzählige Touren und qualitativ hochwertigen Releases einen großen Namen in der Szene erspielen, und sind sich selbst und ihrer Musik dabei immer treu geblieben.
Mit "History Repeats..." veröffentlichen DYING FETUS eine EP, mit der sie nun ihren Mentoren Tribut zollen wollen und dem geneigten Hörer einen Einblick in die Einflüsse der Band geben. Neben einem unveröffentlichten Song namens „Rohypnol“, haben DYING FETUS Songs (Hits) namhafter Bands aus der DEATH-, GRIND- und GORE-Szene aufgegriffen und in ihrem typischen Stil gecovert.
Wer die Originale bereits vorher kannte, wird feststellen, dass die Interpretationen der Songs von DEHUMANIZED oder GOREHOG sich nicht sonderlich stark vom Original unterscheiden, da der Ursprung von DYING FETUS im GOREGRIND liegt. Interessant wird das Ganze dann bei Tracks, wie „Unleashed Upon Mankind“ oder „Born In A Casket“, wo man es geschafft hat, den Songs seine typischen Trademarks aufzuerlegen. Beim PESTILENCE Cover haben sich DYING FETUS dann doch etwas schwer getan, und erreichen nicht wirklich die Qualität des Originals. Der Track „Rohypnol“, der eigentlich nicht mehr allzu viel mit dem Sound der heutigen DYING FETUS zu tun hat, vermittelt einen kurzen musikalischen Einblick in die Anfänge der Band.
Insgesamt betrachtet, ist das Ganze hier eine nette Sache und für den Die-Hard-Fan sicherlich unerlässlich, aber an sich kein „must have“ Release. Da ist man mit den kürzlich veröffentlichten ReReleases besser bedient.

Tracklist:

1. Fade Into Obscurity (Dehumanized)
2. Unchallenged Hate (Napalm Death)
3. Gorehog (Broken Hope cover)
4. Rohypnol
5. Unleashed Upon Mankind (Bolt Thrower)
6. Twisted Truth (Pestilence)
7. Born In A Casket (Cannibal Corpse)

Autor

Bild Autor

Mulder

Autoren Bio

-

Suche

Social Media