Plattenkritik

Eagles Of Death Metal - Death By Sexy

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 21.07.2006
Datum Review: 07.08.2006

Eagles Of Death Metal - Death By Sexy

 

Trash’n’Boogie Tunes Galore! Die EAGLES OF DEATH METAL sind zurück. Wurde man beim Erstlingswerk "Peace, Love, Death Metal" der Band noch ob der Prominenz in Form von QUEENS OF THE STONE AGE Frontmann Josh Homme, der sich hinter den Kesseln der Combo breitgemacht hat, mit der Nase auf das Album gestoßen erlangte das Projekt um den Pornobalken Sänger Jesse "The Devil" Hughes fortan mehr durch die ständigen Besetzungswechsel Aufmerksamkeit. Hier ist also mit "Death By Sexy" das Zweitwerk der EAGLES OF DEATH METAL welches nach wie vor überhaupt nichts mit Death Metal zu tun hat.

Zugegeben der erste Streich der EAGLES war ein äußerst überraschendes Release welches die Musikgemeinde unvorbereitet und voller wilder Extase überrumpelte. Man hatte das Gefühl es tobten sich ein paar übermütige Musiker in ihrer Plattensammlung zwischen aus psychedelischen Blues, Rock, Boogie und Stonerrock aus. Dementsprechend ist das Überraschendste am Zweitwerk die Tatsache, dass sich Homme ein wenig zurückgenommen hat und stattdessen am Produzentenmischpult rumgedreht hat. Dennoch besticht "Death By Sexy" mit wahnsinniger Energie und Power. Unter die Gastmusiker mischen sich dafür illustere Persönlichkeiten wie Mark Lanegan (Ex Screaming Trees), Brody Dalle (The Distillers) oder auch Schauspieler Jack Black. Weiterhin hat sich rotziger Rock’n’Roll sowie Glam zum erfolgreichen Stilmix der letzten Scheibe gesellt und man feiert ordentlich drauf los. Besonders der funkige Partykracher "Solid Gold" hat es mir mit seiner quäkigen Melodie angetan aber auch die weiteren 12 Songs dieses ausgelassenen Albums lassen sich hören. Wer also lust auf außergewöhnliche und vielseitige Retromucke mit Spaßfaktor hoch 10 hat sollte bei den EAGLES OF DEATH METAL zugreifen.

Tracks:
01 I Want You So Hard [Boy's Bad News]
02 I Gotta Feeling [Just Nineteen]
03 Cherry Cola
04 I Like to Move in the Night
05 Solid Gold
06 Don't Speak [I Came to Make a Bang]
07 Keep Your Head Up
08 Ballad of Queen Bee and Baby Duck
09 Poor Doggie
10 Chase the Devil
11 Eagles Goth
12 Shasta Beast
13 Bag O' Miracles

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media