Plattenkritik

Eisbrecher - Antikörper

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 04.12.2006

Eisbrecher - Antikörper

 

Auch wenn ich nicht viel vom so genannten Schubladendenken halte, muss ich EISBRECHER ganz klar der "schwarzen" Szene zuordnen. Verzeiht mir, wenn ich damit im Unrecht liege, aber normalerweise isr diese Art von Musik überhaupt nicht mein Sportplatz. EISBRECHER wurde u.a. von ehemaligen Mitgliedern der Band MEGAHERZ gegründet, die wesentlich mehr Metal-Einflüsse in ihrer Musik verarbeiteten. Das Album "Antikörper" ist aber ganz klar in elektronischen Gefilden angesiedelt, wobei die Metal-Wurzeln noch klar zu hören sind. Beim ersten Hördurchgang habe ich EISBRECHER sofort als Elektro-Variante von Rammstein angesehen, wobei Gesang und Lyrics doch etwas "zahmer" ausfallen.

Alles in allem hört sich diese Platte äußerst wertig an. Die Herren haben auf jeden Fall Ahnung von ihrem Handwerk und können produktionstechnisch mit Szenegrößen wie Oomph! und Co. problemlos mithalten. Den großen Durchbruch haben EISBRECHER noch nicht geschafft, aber das Zeug dazu hätten sie allemal. Für Fans von oben genannten Bands und Genres ist diese Platte durchaus zu empfehlen.

Autor

Bild Autor

Ingo

Autoren Bio

Suche

Social Media