Plattenkritik

El Guapo Stuntteam - Accusation Blues

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 28.02.2007

El Guapo Stuntteam - Accusation Blues

 

Das EL GUADO STUNTTEAM kommt aus Belgien und zelebriert auf ihrem neuesten Machwerk "Accusation Blues" eine musikalische Zeitreise in das Zeitalter des klassischen Hardrocks gepaart mit eingängigem Pop. Das klingt zugegebenermaßen erst einmal etwas verwirrend, aber wenn man sich ein paar Durchgänge mit dem EL GUADO STUNTTEAM gibt, entdeckt man durchaus unerhoffte Qualitäten an der Band.

Manch einem werden die Jungs durch ihre zahlreichen Live-Auftritte mit unter anderem Peter Pan Speedrock und Danko Jones ein Begriff sein, die allesamt recht energiereich verlaufen sein sollen. Musikalisch jedenfalls kann man das durchaus bekräftigen, den "Accusation Blues" strotzt vor sehr viel Energie und einer gesunden Party-Attitüde, auch wenn man ständig das Gefühl hat, hier etwas zu hören, was es schon einmal gegeben hat. Am ehesten kann man die Band von ihrer Grundausrichtung her mit Bands wie Wolfmother, Danko Jones und The Hellacopters vergleichen. Wobei man aber noch dazu sagen muss, dass die Band noch einen sehr herben Southern Rock und Blues Einschlag hat, der sich vor allem bei den Songs äußert in denen beherzt zu der Mundharmonika gegriffen wird. Teilweise agiert die Band auch stellenweise recht psychedelisch und verliert sich in gut gespielte Soli. Alles in allem also eine recht annehmbare Platte, die Fans von oben genannten Bands durchaus zufrieden stellen dürfte.

Tracklist:

1. Back From The Grave
2. Get Down Low
3. Four Eyes
4. Real Mean Beauty
5. Take Your Hat Off
6. Tired Of Waiting
7. Storm Passing By
8. Early Morning
9. Sailing Black Seas
10. Stole The Food

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media