Plattenkritik

Electric Frankenstein - Burn Bright, Burn Fast

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 19.05.2005

Electric Frankenstein - Burn Bright, Burn Fast

 

ELECTRIC FRANKENSTEIN, jeder Punkfan sollte die Band bereits gehört haben oder zumindest über eines ihrer Artworks gestolpert sein. Nach 13 Full Length Alben, 13 EPs, 13 x 2 Singles und 13 Splits in 13 Jahren feiern die ELECTRIC FRANKENSTEINS ihr Jubiläum mit 14 furiosen Tracks auf "Burn Bright, Burn Fast". Man habe die besten Songs aus 13 Jahre Bandgeschichte aufgespart und für diesen Zweck re-recorded so die Aussage der Horror Fans. Den hochenergetischen Punk’n’Roll Songs nimmt man diese Aussage sogar gerne ab, denn in rotziger HELLACOPTERS Manier feiert ELECTRIC FRANKENSTEIN ein gelungenes Fest.

Um nicht zu vergessen wo man herkommt und dass der Spaß an der Sache im Vordergrund steht, sind die letzten drei Tracks der Scheibe gelungene Coverversionen von THE CARS ("Candy-O"), FLO & EDDIE ("Moving Targets") und MUSIC MACHINE ("Talk, Talk"). Als absolute Horror Film Fans haben ELECTRIC FRANKENSTEIN für ihr Album übrigens das Business Modell von Independent Filmen zur Finanzierung der Aufnahme gewählt und so finden sich einige Sponsoren auf der Enhanced CD und im Booklet wieder. Für das grandiose Artwork war übrigens niemand geringerer als Basil Gogos zuständig, der schon die Cover für die Famous Monsters of Filmland Magazine in den 60ern entwarf. Gelungenes Teil!

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media