Plattenkritik

End Of Days - Hate Anthems

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

End Of Days - Hate Anthems

 

End Of Days aus Bottrop sind zurück – und das stärker als je zuvor. Wußte schon die Demo-CD vor 2 oder 3 Jahren gut zu gefallen, so haben sie mit dieser neuen Mini CD noch mal ein ganzes Stück zugelegt: Bereits live konnte man erahnen dass die neuen Songs um einiges brutaler ausfallen würden als die alten Stücke und auch durch gute Coverversionen von Kickback, Hatebreed und Merauder konnte man eigentlich immer überzeugen. Und genau Kickback, Merauder und Hatebreed sind drei gute Eckpfeiler um den Sound von End Of Days etwas beschreiben zu können – gerade Merauder kommt mir bei einigen Parts immer wieder in den Sinn (z.B. die Gitarrenleads von Unbreakable) – wenn man sich dann noch dazu den Gesang von John Tardy von Obituary vorstellen kann – dann erhält man eine ungefähre Vorstellung vom Sound, der einem bei Hate Anthems entgegenweht. Der metallastige Sound wechselt gut zwischen moshigen und schnelleren Teilen hin und her um dann in absolut gnadenlosen Beatdown Parts zu münden – wie am Ende des ersten Songs Unbreakable eindrucksvoll deutlich wird. Im toughen Hardcore Sektor haben End Of Days damit 2003 in Deutschland die Spitzenposition verdient erreicht – hoffentlich wird man die Band 2004 öfter mal zu Gesicht bekommen. Auf der Mini-CD sind 6 Songs plus Intro – davon der Song „King Without A Crown“ vom Demo neu aufgenommen, auch Artwork und Produktion überzeugen 100% - absoluter Kauftip!

Autor

Bild Autor

xTomx

Autoren Bio

Suche

Social Media