Plattenkritik

Endzweck  - Strange Love or: How Those Learned To Stop Worrying And Love Bombs

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Endzweck - Strange Love or: How Those Learned To Stop Worrying And Love Bombs

 

Spread the Word: Hardcore is everywhere!!! Sogar Japan! So gefällt mir das! Auch löblich sind die Zitate aus „1984“ auf der Rückseite des Inlays. Zur Musik: das diese Band mit Grade und Shai Hulud auf Tour war ist nur nachvollziehbar, da sie eine sehr schöne Mischung aus Oldschool, Newschool, Punk und einer kleinen, feinen Prise Metal machen. In der Bandbeschreibung steht: „Recommended for fans of: Shai Hulud, Naiad, Poison The Well“. Aber ich denke man kann da ruhig noch einen Schritt weiter gehn. Ich würde sogar sagen, dass sie auch was für Fans von Morning Again, Calico System, Hot Water Music und Small Brown Bike sind. Alles in allem besetzen diese Japaner eine eigne, kleine Nische im HC-Bereich, die so schnell wohl mit keinem anderen geteilt wird. Eigentlich wollte ich dieser Band 8 Punkte geben, aber da bei mehrfachem hören der Platte, die Songschemen in Bezug auf die Leadguitarren-Zupfparts immersher ähnlich waren, gibt’s eben nur 7 Punkte. Nichtsdestotrotz: eine Scheibe die mir die kalten Winterstunden versüsst.

Autor

Bild Autor

Janina

Autoren Bio

Suche

Social Media