Plattenkritik

Ever Since - Bring Out The Gimp

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 17.02.2014
Datum Review: 07.03.2014

Ever Since - Bring Out The Gimp

 

Die Schweiz zeigt, wie Modern Metal zu klingen hat: EVER SINCE legen mit "Bring Out The Gimp" ihr viertes Album und ihre bisher bestes Output vor. Die irgendwann mal als Dark Metal Formation gestartete Band hat sich im Laufe der Zeit eine ordentliche Neo-Thrash Kante gekauft und verfügt mit ihrem neuen Sänger über einen facettenreichen Meister am Mikro. Geblieben ist ein Faible für stark keyboardlastigen Sound, der aber niemals im Kitsch versinkt, sondern das Gesamte in Sachen gut mundender Theatralik unterstützt.

Allein die Halbballade „No Way Out“ ist eine Offenbarung, wenn es um stimmiges Songwriting, Atmosphäre, Aggressivität gepaart mit feurigem Gesang/Geshoute geht. Mit „10'000 Feet“ ist sogar ein richtiger Hit auf dem Album, der Bestandteil jeder ausgelassenen Metaldisco sein müsste. Ein hervorragender Schlagzeuger, ein satter, transparenter Sound und einige tolle Soli runden das Album ab. Richtig gut ist auch, dass EVER SINCE neben ihren starken Refrains noch einige Richtungswechsel in ihre Tracklist eingebaut haben, die das gewisse Etwas bereithalten und die Band in eine andere Liga katapultieren. Als vergleichbare Band kommt immer wieder DAGOBA in den Sinn, wobei die Franzosen mehr Richtung Melodic Death Metal gehen. Dennoch obliegt beiden Bands etwas Besonderes!


Tracklist:
01. Bring Out The Gimp
02. Run
03. Circles
04. No Way Out
05. Step in The hell
06. Wrong Way
07. 10'000 Feet
08. Prison Son
09. Wake Up

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media