Plattenkritik

Exposed To Noise - Stories Of A Fragile Twilight

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 29.08.2008
Datum Review: 06.09.2008

Exposed To Noise - Stories Of A Fragile Twilight

 

Drei Jahre hat sich die Dortmunder Formation EXPOSED TO NOISE mit dem Nachfolger ihres Debüts "A Reference To Desolation" Zeit gelassen. Und "Stories Of A Fragile Twilight beinhaltet alle Trademarks, die eine gute Metalcore-Scheibe ausmacht: Starke Melodien, fette Metalriffs (inklusive gedoppelte Leadgitarren ala IRON MAIDEN), wüste Screams und natürlich die bittersüße Cleanstimme. Hier soll auch nicht lange um den heißen Brei herumgeredet werden, da dieses Album absolut austauschbar mit so vielen anderen zur Zeit veröffentlichten ist und an einem vorbeizieht, ohne wirklich halt zu machen. Aber Schäden verursacht es auch nicht im Gehörgang, dazu ist das Sextett zu talentiert und musikalisch ausgereift. Die Produktion ist fett und klinisch, gerade die Screamo-Parts wirken extrem gepusht. Das alles muss aber auch kein Nachteil sein, selber hören macht schlau.

Tracklist:
1. Fahrenheit
2. Desolation
3. Fading Day
4. Morning Light
5. Stories Of A Fragile Twilight
6. Hostile Waters
7. Memories
8. Fragments
9. Last Transmission
10. The Truth

Alte Kommentare

von Daharka 07.09.2008 03:13

der sänger hat aber wirklich ne starke stimme...

von Josh 11.07.2009 17:29

Geiles Album!

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media