Plattenkritik

Eyesight - Wir Bleiben

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.04.2010
Datum Review: 25.08.2010

Eyesight - Wir Bleiben

 

Ein kleines Gedankenexperiment. Wie könnte die musikalische mediale Welt in dreißig bis vierzig Jahren aussehen? Dem Musikantenstadl und dem Sommerfest der Volksmusik wird bis dahin einiges an Zuschauerzuspruch verloren gegangen sein. Sicherlich gibt es auch in diesem Sektor noch den einen oder anderen Nachwuchs, aber es werden kaum noch diese Massen sein. Was wird an die Stelle von diesen, wohl oder übel doch sehr erfolgreichen, Sendungen treten? Vielleicht eine Art Punkrockstadl? Auch hier gibt es zum Teil das, was auch die sogenannte Volksmusik ausmacht. Einfach gehaltene Melodien, welche auch problemlos aus der Dose kommen können um ein halbwegs goutierbares Playback abzuliefern. Keine Überforderung, keine Beanspruchung von Gehirnzellen. Das gleiche gilt auch für die Texte respektive den Gesang. Möglichst viele Passagen die zum Mitsingen einladen sind selbstverständlich.

Natürlich werden die bis dahin schon ergrauten Hörer kaum irgendwann jeden Tag eine Party schmeißen, wie es EYESIGHT in 'Irgendwann' propagieren. Dennoch ist die Band möglicherweise schon jetzt einen Inkarnation dessen, was uns in einigen Jahren erwartet. Schlagerpunk, der das Bierzelt zum Wackeln bringt. Für jede Altersgruppe etwas, solange man plakative gutmenschelnde Texte und Schülerbandpunk ohne viel Hooks, Melodien und Breaks mag. Es gibt unter Anderem etwas Pathos ('Diese Sache'), etwas Gesellschaftskritik ('Stille') und das unabdingbare Lied auf der Klampfe zu dem Feuerzeug angemacht werden dürfen ('Irgendwann-2').
Also eigentlich alles was man braucht.

Tracklist:
1. Die Melodie
2. Es ist es wert
3. Schritt für Schritt
4. Irgendwann-1
5. Anders als woanders
6. Irgendwann-2
7. Diese Sache
8. Wofür?
9. Ein kleines Stück
10. Stille

Alte Kommentare

von kai 27.08.2010 09:36

das ist aber auch echt grausam!

Autor

Bild Autor

Kilian

Autoren Bio

-

Suche

Social Media