Plattenkritik

FLCL - Vol. 2

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 26.05.2006
Datum Review: 22.05.2006

 

Nachdem ich bereits meinen Heidenspaß an den ersten beiden Episoden der Fooly Cooly Reihe hatte, flatterte nun die zweite DVD mit Episode 3 und 4 in mein bescheidenes Heim. Nach wie vor sind die Macher von GHOST IN THE SHELL und NEON GENESIS EVANGELION für diese aberwitzige und skurrile Manga Serie verantwortlich, die zweifelsohne nur einem wirren japanischen Hirn entspringen kann.

Wurde man bereits zu Beginn der Serie in ein aberwitziges Mangauniversum gestoßen, in dem man sich trotz nicht benötigter Vorkenntnisse nur schwer zurechtfindet und doch von der futuristischen Story und den genial umgesetzten Bildern in den Bann gezogen wird, stellt einen die zweite DVD der Fooly Cooly Reihe vor ganz neue Herausforderungen. Das eigene Hirn muss trotz deutscher Synchronisation nämlich erst einmal den Stoff verarbeiten bei dem der Protagonist Naoto eine Gitarre aus dem Kopf gerissen bekommt, er aus Versehen seinen Vater erschlägt und sich ein neuer Robotter, der seiner Klassenkameradin aus dem Kopf wächst, eine Magenverstimmung von Naotos Mittagscurry holt. Hier hat man die abgedrehteste Anime Serie vor den Augen, die mir bisher untergekommen ist, der coole Soundtrack und die vielen gleichzeitig verwendeten Stilmittel machen auch "FLCL - Vol. 2" zu einem ausgesprochen leckeren Appetithappen.

FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Regie: Kazuya Tsurumaki
Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Bildformat: 4:3
DVD Erscheinungstermin: 26. Mai 2006

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media