Plattenkritik

FOB - Default

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 15.10.2005

 

Obwohl die Band FOB bereits 1995 gegründet wurde, veröffentlicht das tschechische Label I.F.A Records 10 Jahre später gerade mal das zweite Album der aus selbigem Land stammenden Band. Neben ein paar EPs tourte man lange und gründlich durchs Heimatland um sich dort einen Namen zu machen. Musikalisch schippert man gesangstechnisch zwar im Death-Metal Sumpf herum, hingegen die musikalische Untermalung dessen nur bedingt zugute kommt.

Aber der Reihe nach: Auf Knüppelorgien wird grösstenteils verzichtet, vielmehr trashige Melodien bilden das Gerüst, mit teilweise recht interessanten Melodien. Haken: Die Produktion. Einmal klingt das Schlagzeug fürchterlich scheppernd, vor allem die Snare-Drum hat einen reichlich ungewohnten Sound, und die Gitarren klingen matschig, leise und keinesfalls drückend, wie ich es bei solcher Musik eigentlich erwarte. Und das der Bass irgendwie mit der Bassdrum einen groovenden Teppich legt höre ich auch nicht so recht raus. Und das ist eigentlich schade. Denn diese Band arbeitet unermüdlich, ist auf Tour, spielt sich den Arsch ab, und das verdiente Album macht nur ansatzweise Spaß. Was grossteils aber auch eben nicht an den Jungs liegt, sondern der verwaschenen Produktion.

Autor

Bild Autor

Moritz

Autoren Bio

Suche

Social Media