Plattenkritik

Fall Of Serenity - Grey Man\'s Requiem

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Fall Of Serenity - Grey Man\'s Requiem

 

Spieglein Spieglein an der Wand, wer ist die brutalste und böseste Metal Band der Welt? So oder so ähnlich dürften Fall Of Serenety ihr Spieglein an der Wand befragen.
Auf Grey Man's Requiem knüppeln und dreschen die Jungs jedenfalls alles in Grund und Boden was ihnen im Weg steht: Gaspedal und Gegrowle ist Trumpf und der Begriff Bremse ist nicht existent. Das ist zwar ein paar Songs recht gut und lustig, wird aber ziemlich schnell langweilig: Der Scheibe hätte der ein oder andere Brake nicht geschadet... den so verkommt das ganze spätestens beim dritten Durchlauf zu einem stumpfen Geknüppel.
Zum Schluss gibts noch zwei richtig gute Cover Songs, unter anderem Electric Funeral von Black Sabbath.
Fazit: Am Anfang ganz gut, wird aber schnell langweilig... die Covers reissen das Ruder aber noch in letzter Minute um...

Autor

Bild Autor

Ploedi

Autoren Bio

Suche

Social Media