Plattenkritik

Fall Silent - Drunken Violence

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Fall Silent - Drunken Violence

 

Nachdem Six Years in the Desert nur halbneu war, wenn man es von Songseite her betrachtet, bekommt man mit Drunken Violence endlich wieder neuen Zündstoff der völlig durchgeknallten Trashpunker aus Nevada. Auch hier wird Geschwindigkeit und Abwechslung groß geschrieben und so mancher Song braucht ein wenig länger um richtig verdaut zu werden. So nach und nach kommt man aber richtig ins rocken und bekommt wieder Lust etwas einfach nur aus Spass über den Haufen zu rennen. Fall Silent strahlen sehr viel Energie aus und über kurz oder lang kann man sich dem einfach nicht entziehen. Die Stimme war allerdings bei den Vorgängersachen etwas kräftiger und brutaler, aber ok.
Bei den Texten angekommen, ertappt man sich bestimmt das eine oder andere mal bei Schmunzeln, den an der Ironie von FS hat sich ebenfalls nichts geändert.
Das Artwork erinnert wieder an den guten alten Western, recht witzig geworden.
Alles in allem hat sich die Band wirklich weiterentwickelt, ist abwechslungsreicher geworden und man könnte Sie ab und an sogar mit D.R.I. vergleichen. Auf was wartet ihr??

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media