Plattenkritik

Farewell - Isn't This Supposed To Be Fun?

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 24.09.2007
Datum Review: 22.08.2007

Farewell - Isn't This Supposed To Be Fun?

 

FAREWELL kommen aus North Carolina, machen Pop Punk und sind auf Epitaph Records. Mehr muss man zu der Band eigentlich nicht verlieren, denn sie treffen genau die Schnittmenge von CARTEL, FALL OUT BOY oder auch THE STARTING LINE. Verfeinert wird das äußerst typische Gemisch durch einige Synthesizer-Beats oder Keyboard Passagen. Radiotauglicher Sound tönt aus den Boxen und es wird schnell klar, dass FARELWELL ein weiterer neuer Anwärter auf die Chartspitze ist. Musik für die Masse ist anno 2007 wohl genau die Musik an der man sich wohl auch bei Indielabels immer mehr orientiert. Die Verkaufszahlen der oben genannten Bands sprechen wohl für sich. Viele Hooklines, catchy Gesang, verträumte Chöre und melodische Gitarren treffen aufeinander und ergeben eine alles andere als komplizierte Mischung aus Pop, Punk und Rock. Dreizehn perfekte Songs mit Hitpotenzial reihen sich aneinander, die aber auch alle von einer der obengennanten Bands stammen könnten und sich somit nur noch langweilig anhören. Genauso perfekt wie eben belanglos musiziert sich die noch recht junge Kapelle in die Teenie-Herzen. Wer auf die Musik steht, der wird durchaus Gefallen finden, aber ich kann nur raten die neuen Alben von Bands wie ANBERLIN, THE ALMOST oder NUMBER ONE GUN checken, denn so klingt Pop Rock gut gemacht.

Alte Kommentare

von pascal_t 17.10.2007 14:15

also ich hab bisher zwar nur einen song auf der myspaceseite von epitaph gehört, aber der hat mir schon gut gefallen.

von pascal_t 17.10.2007 14:30

und wenn ich ehrlich bin finde ich an bands wie anberlin, die ich zwar gut finde, weder pop- noch punkeinflüsse :P

Autor

Bild Autor

Lukas

Autoren Bio

Suche

Social Media