Plattenkritik

Fear My Thoughts - Isolation

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 18.07.2008
Datum Review: 10.07.2008

Fear My Thoughts - Isolation

 

Das richtige Wort ist Progressive Metal. Als Referenz müssen Bands wie TOOL, OPETH und auch BLACK SABBATH herhalten. So in etwa muss die Antwort auf die Frage lauten, welche musikalische Bezeichnung das sechste FEAR MY THOUGHTS-Output "Isolation" verdient und welche Bands zum Vergleich herhalten müssen.

Das Album gleicht einem Befreiungsschlag, denn endlich kann die Band ihr Potential vollumfänglich ausschöpfen. Der auf der letzt jährigen Hell On Earth Tour bereits live vorgestellte neue Sänger Martin Fischer (auch für die Orgel- und den Synthesizer verantwortlich) ist dabei das neue Aushängeschild der Band. Stimmlich nicht limitiert wie sein (wahrlich nicht schlechten) Vorgänger lebt und atmet er die zehn Songs. Vorbei ist die Zeit des Growlings, Herr Fischer imponiert durch eine klare, etwas angeraute, sehr variable Stimme, wobei er gelegentlich thrashig shoutet. Ein weiterer großer Schritt der Band war das Abwerfen des die letzten beiden Alben stark geprägten Melodic Death Metals, den bei „Isolation“ vielleicht noch „The Hunted“ (mit Blastbeats) und „Pitch Black“ huldigen. Ansonsten geht es Richtung progressivem Metal und zum progressiven Rock der 70er Jahre. Hervorragend dabei auch die Leistung von Markus Ruf und Patrick Hagmann, die aus ihren Gitarren ein fettes tightes Riff nach dem anderen und bärenstarke Soli herausquetschen.

„Isolation“ strotzt vor Kraft und ist durchweg angenehm aggressiv arrangiert. Dabei sind FEAR MY THOUGTHS immer abwechslungsreich, sehr detailverliebt und in den Refrains psychedelisch melodisch. Und vor allem ist „Isolation“ verdammt beklemmend, teilweise düster und extrem intensiv. Natürlich müssen dem Album mehrere Durchläufe gegönnt werden, damit sich diese Intensität und Durchschlagskraft entfalten können. Aber wenn Songs wie das fast sieben Minuten lange „Death Chamber“ oder das an DOWN erinnernde „Creeping Lord“ zünden, dann steht einem Urlaub im verregneten Louisiana nichts mehr entgegen.

FEAR MY THOUGTHS haben mit „Isolation“ Mut bewiesen. Mut, alle bisherigen Trademarks über Bord zu werfen und sich in eine völlig andere Richtung zu bewegen. Sie haben ihre Musik und vielleicht auch sich als Ergebnis neu erfunden. Vielleicht haben sie aber einfach nur die Musik geschrieben, die ihrer Zeit weit voraus ist und die in ein paar Jahren als Klassiker bezeichnet wird. Auf jeden Fall haben sie mit „Isolation“ ihre eigene Identität sowie ihren eigenen Platz im Metal gefunden und es ist zurzeit keine Band unterwegs, die diesen streitig machen könnte.

Respekt und Hut ab!

Tracklist:
1. Isolation (1:14)
2. The Blind Walk Over The Edge (4:23)
3. The Hunted (4:34)
4. Numbered By The Beast (4:41)
5. Bound And Weakened (3:54)
6. Through The Eyes Of God (6:20)
7. Death Chamber (6:54)
8. Pitch Black (4:00)
9. Creeping Lord (5:51)
10. Burning The Lamb / The Sacrifice (4:54)

Alte Kommentare

von Hurensohn 10.07.2008 13:59

Megaschlecht. FMT ist tot. 1/10.

von tobe 10.07.2008 14:05

haben mir nie sooo gut gefallen, 2mal live gesehen, 2mal irgendwie langweilig... aber dieser stilwechsel kommt mir dann doch zu gravierend.....

von xn 10.07.2008 14:16

In der Tat sehr gravierender Wechsel. Aber dennoch sehr gut gemacht. Hat wirklich das Zeug zum Klassiker. Trotzdem kann ich verstehen wenn nicht jeder Fan die Entwicklung mitmachen will/kann

von FKK 10.07.2008 14:18

@xn: Das ist in der Tat so eine Sache mit den Fans...aber es werden neue hinzukommen

von Big J 10.07.2008 14:56

von dem was ich bis jetzt gehört hab bin ich sehr enttäuscht. wo sind die geilen fmt zu great escape und hell sweet hell hin? :(

von h 10.07.2008 15:06

wenn man all das abwirft, was einen als band nach jahren ausmacht ( das ist numal zu 99,99 % die musik(richtung)), dann ist klar, dass das nicht immer der beste schritt ist! klassiker?!?! :D:D:D: vllt nur, wenn die band in 5 jahren dieselbe musik spielt

von The Endy 10.07.2008 15:11

Vielleicht wär'n Wechsel vom Bandnamen bei solch einer drastischen Veränderung besser gewesen. FMT standen für ne gewisse Mucke.... kann mich h nur anschliessen. Klassiker ? wtf....

von FKK 10.07.2008 15:25

@The Endy: Hast du schon einmal in einer Band gespielt? Weist du was es heißt, den Bandnamen zu ändern?? Warum sollten sie das tun?? Spielen sie jetzt Hip Hop? Oder Schach?? Nur weil ein paar Engstirnige das fordern...natürlich...ab jetzt heißen sie (und das exclusiv für The Endy) FUCK MY SHIRT

von Hurensohn 10.07.2008 15:39

FKK ROFL du Hurensohn

von FKK 10.07.2008 15:42

Hurensohn, das du mir in den Rücken fällst

von The Endy 10.07.2008 15:49

Yup, hab schonmal in ner Band gespielt. Ich weiss auch, was es bedeutet den Bandnamen zu ändern. Mir ist bekannt, dass Century Media in dem Fall sicherlich Tod und Teufel geschrien hätten. Nein, ich bin weder engstirnig noch finde ich die neue CD grottenschlecht. Das einleitende "Vielleicht" hätte dir das auch implizieren können, bevor du von Null auf Hundert gehts und dementsprechend (exklusiv für mich ) vollstens über's Ziel hinausschiesst. Es ist wäre schliesslich nicht das erste Mal, dass ne Band ihren Namen aufgrund eines Stylewechsels vollzieht. Aus kaufmännischer Sicht ist sowas sicherlich nicht smart, um den FMT Fan der ersten Stunde nicht zu verprellen jedoch ne Möglichkeit. Also einfach ma die Beine druchdrücken und wieder ausatmen, Liebelein :D

von FKK 10.07.2008 15:52

sorry, da sind mir die Pferde durchgegangen

von Andy 10.07.2008 16:23

Sehr gutes Review, trifft den Nagel auf den Kopf! Absolut gelungene Scheibe und wer im Jahre 2008 nochmal ne zweite "The Great Collapse" fordert hat wohl irgendwie die 1000 gleichförmigen Metalcoreplatten der letzten Jahre verpasst. Hut ab vor dem mutigen Schritt, für mich ist er 100% gelungen!

von PrediX24 10.07.2008 18:07

gefällt mir 0. Fear my Thoughts sind nicht Fear my thoughts... das is so als hätte sich diese geile Band aufgelöst...schade R.I.P.

von Slicker 10.07.2008 19:26

Oh man, das hört sich ja grottenschlecht an. mit fear my thoughts hat das absolut nix mehr zutun. schade...dachte, dass sie sich noch steigern können. der neue sänger geht auf keine kuhhaut...langweilig

von Scott 10.07.2008 20:32

Extrem geile Scheibe! Respekt für den Stilwechsel, da hat endlich mal jemand Eier gezeigt! 9/10

von itsme 10.07.2008 21:49

War zuerst auch skeptisch, als ich die beiden Songs auf der Myspace Seite gehört hab. Aber im gesamten Albumkontext machen sie durchaus eine sehr gute Figur. Ich bin auch positiv überrascht vom Album. Mir gefällts sehr gut, der erhöhte progressive Anteil macht sich sehr gut. Ebenfalls eine 9/10 von mir.

von Schmidy 10.07.2008 22:10

Habs mir auch mal gegeben und verstehe echt nicht, was hier einige zu meckern haben. Urteilt Ihr hier über die zwei myspace songs oder was geht ab! klasse album, wesentlich progressiver als der alte shit, aber dafür umso geiler!

von PASCAL 10.07.2008 22:33

schlecht ist es nicht, absolut nicht mein fall, für mich kein fear my thoughts stil mehr sondern eben kompletter wechsel und wie schon gesagt, auch für mich zu krasser umbruch...

von blake schwarzenbach 11.07.2008 22:15

bei myspace gibts einen albumstream

von Steve 12.07.2008 16:51

beste band, mega album: 11/10

von Lehmann 12.07.2008 22:06

Und das nächste Release worauf man sich gefreut hat und das einfach nur mega enttäuschend ist. Traurig, wirklich traurig...

von itchy 13.07.2008 10:17

was bitte is denn daran enttäuschend? die trauen sich halt mal was. punkt aus fertig. die cd ist richtig gut, nach eingewöhnung an die neue stimme.

von Hurensohn 13.07.2008 12:25

ROFL @ Steve & Lulz @ "nächste Release worauf man sich gefreut hat" ^_^

von mikefize 13.07.2008 16:45

finde das album um ein vielfaches besser als das alte zeug.

von Päddrig 13.07.2008 18:42

@mikefize...amen

von ??? 13.07.2008 22:22

Schon traurig, wie engstirning einige der hiesigen Hardcore Kiddies doch sind. Da wagt eine Band mal einen Schritt weg vom Einheitssound und schafft ein wirklich interessantes und gutes Album, schon werden sie von den Szenewächtern zerfetzt! Traurig. Egal, mir und der Band nimmt`s nicht den Spass an diesem klasse Album!

von Hurensohn 13.07.2008 22:44

Ach halt's Maul du Wannabe-tolLeranzkiddiii :roll:

von hure 14.07.2008 10:19

...die aussage an sich ist ja nicht so ganz falsch, aber dein ausdruck ist ja ungenügend, söhnchen...

von Rob 14.07.2008 11:03

Ich find die CD großartig. Sehr sperrig, braucht mehrer Durchläufe, und wird mit jedem Hördurchgang besser.

von Hurensohn 14.07.2008 11:48

Wie die Muddi so der Sohn ^.+

von Sven 14.07.2008 11:53

Ob FMT hier teilweise nicht selber die Finger im Spiel haben bei einigen Kommentaren? Egal, der Stilbruch ist gravierend und wird den grössten Teil der Fans (inkl mir) vor den Kopf stossen. Das eine hat mit dem anderen nichts mehr zu tun. Viel Erfolg damit trotz allem...

von Spacemutant 14.07.2008 18:20

das ist ja eine komplett neue band. nicht meine stilrichtung, find es eher langweilig und beliebig. der alte kram hat mir weitaus besser gefallen. das ist ganz schön mutig, und dumm zugleich ;-) wenn das mal nicht das karriereaus bedeutet!

von dirk 16.07.2008 23:12

Spacemutant: stimmt schon, rein geschäftlich gesehen sicherlich kein guter move. aber warum werfen die leute ihnen teilweise gerade deshalb dann sellout vor????? denkt mal drüber nach!

von Spacemutant 17.07.2008 18:09

also ich finde diese weichspülmusik schon eher massenkompatibel...ich glaube tool ist erfolgreicher, als jede metalcore band...so könnte man argumentieren und ich würde demjenigen dann auch zustimmen, aber ich werfe ihnen das gar nich vor. ich muss ja nicht jede progressive fixe idee einer band toll finden.

von Hurensohn 17.07.2008 19:17

Tool existiert auch gut 10 Jahre länger als die "großen" Metalcorebands aber wird schon so sein.

von Spacemutant 17.07.2008 21:24

"aber wird schon so sein." genau!

FMT haben mit dieser scheibe ALLES richtig gemacht. das Metal / Hardcore Genre ist ausgelutscht. ich muss ja sagen, dass ich mich nur noch wundern kann wenn hier einige posten "das wird die fans vor den kopf stossen". Sind wir hier bei "deutschland sucht die tollste metalcore band des jahres" oder bei "jeder band vertont das was sie gerade für richtig hält"? Meine Meinung: künstlerisch hervorragende und zudem noch mutige Scheibe, kann mir sogar vorstellen, dass das Label da nicht ganz so "amused" war... weiter so, genau solche Bands brauchen wir!

von @Michael 18.07.2008 08:35

"das Metal / Hardcore Genre ist ausgelutscht." Du hast damit vielleicht recht, aber: Gerade die Releases 2008 zeigen, dass ziemlich viele Bands auf einmal versuchen irgendwie anders zu klingen. Und ehrlich gesagt nervt das. Es gibt genügend Bands die mit ihren Sound experimentieren. Sollen die doch den Job übernehmen. Aber von den Bands, die mir gefallen erwarte ich, dass sie ihren Sound einfach nur noch verfeinern und nicht komplett umstellen.

von muh 18.07.2008 10:38

ich versteh nich was das alles mit engstirnigkeit und szenewächter getue zu tun haben soll... schon mal darüber nachgedacht, dass es einfach nur geschmackssache sein kann wenn einem die neue Scheibe nicht gefällt???

von Müllmann 18.07.2008 12:02

Ihr Penisköpfe heult den ganzen Tag rum, dass euer doch so heiß geliebter ehemals ach so trendiger Metalcore endgültig den Bach runtergeht! Wie geil ist das eigentlich?

von drhdr 18.07.2008 13:11

hört metal ihr affen und nicht diesen -core scheiss.

von rdhrd 18.07.2008 14:19

Hört -core und nicht diese Langhaar-Affenmenschenscheiße.

von gunslinger 18.07.2008 14:54

hört musik die euch gefällt und scheißt auf schubladen....DAS brauch nämlich kein mensch...

von tobe 18.07.2008 17:09

@ gunslinger: du triffst den nagel sowas von auf den kopf.

von gurgel 18.07.2008 18:21

Ich find die platte megaklasse und hab sie mir gleich zwei Mal gekauft, voll der hammer, all ihr miesmacher habt doch keine ahnung, FMT rule ya fools! Für mich das Album des Jahres!

von Müllmann 19.07.2008 15:56

*Heul *Heul *Heul Soooooooo geil, was ihr wichser hier rumheult.

von molch 19.07.2008 19:50

"hab sie mir gleich zwei Mal gekauft" xD die Ironie is geil. finde die platte klasse. wenn ihr metalcore wollt, dann hört euch einfach eine der x-tausend anderen bands an.

von gunslinger 19.07.2008 20:05

rumheulen und schubladen is so 2007

von Müllschlamm 19.07.2008 20:20

Hühühühü der Metalcore ist tot und dieses Magazin bald auch Hühühühü *heul *heul *heul Muhahahhahahahahhaha!!!!!!!

von phil NME 25.07.2008 14:48

die jungs machen das genau richtig - wenn sie bock drauf haben, warum nicht. die leute hier die die platte als musikalische grütze abtun haben einfach keinen plan - das teil ist astrein gemacht. ich persönlich kenn die band schon seit ihren anfangstagen - seit damals haben sich fmt stetig weiterentwickelt - der sound damals hatte z.b. mit vulcanus etc. nichts zu tun und trotzdem sind sie heute noch am start und ziehen ihr ding durch. man sollte bands nicht immer nach ihrem aktuellen album bewerten, sonder lieber mal respektieren was manche bands für wege gehen und sie nich gleich abstempeln.

von PrediX24 25.07.2008 23:41

lächerlich wie sich die Leute aufregen, denen die Platte gefällt, dass es den -Core Hörern nicht gefällt. Fear my thoughts waren einfach ne eigenständige, fette Core Band...die jetz nich mehr existiert in der Form. Das hat nix mit Schubladen denken zu tun, wenn der neue Stil einfach manchen nichmehr taugt.

von @PrediX24 26.07.2008 20:46

mag ja sein... aber mir taugt der "neue" style sowas von!!!!!!

von tomm 27.07.2008 19:27

vom stil her nicht mehr so meins, haben ähnlich umgesattelt wie trivium, wo komischerweise keiner so nen aufruhr gemacht hat. aber wie auch immer, finds absolut nicht schlimm, dass ne band mal was neues probiert. da is mut dahinter, denn wie man sieht hagelts ja richtig viel fan kritik. find die kritik auch ok, solange sie sachlich bleibt, weil 'hört metal ihr affen und nicht diesen -core scheiss.' is ja komplett sinnlos. und sind wir uns ehrlich, eine der übrigen 2000 metalcore bands in deutschland wird deren platz durchaus einnehmen können. und ich bin -core fan.

von gages 27.07.2008 22:01

DEAthcore? oder emocore?

von @gages 28.07.2008 09:08

ich tipp auf metalcore

von Oh Nein! 01.08.2008 13:51

Absolut nix für mich, das ist nicht mehr FMT die ich eigentlich sehr mochte. Schade, aber unter der Berücksichtigung der persönlichen Entwicklung kann ich es auch teilweise verstehen. Nur darf man sich natürlich nicht darüber verwundern wenn es Leuten nicht gefällt. Ich zähle mich auch dazu.

von reuden 17.02.2009 20:32

vulcanus war ja schon gut, aber das hier ist echt der hammer. beste band,scheiss auf metalcore

von Randy 06.01.2011 00:47

Eben, großartiges Album, Metalcore is' doch das ausgelutschteste Genre ever.

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media