Plattenkritik

Firebrand Super Rock - Firebrand Super Rock

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 09.12.2011
Datum Review: 06.12.2011

Firebrand Super Rock - Firebrand Super Rock

 

Allein der Bandname strotzt nur so von Testosteron und riecht nach innerer Überzeugung. Schottlands FIREBRAND SUPER ROCK brüllen zudem mit ihrem Coverartwork so gut wie ein Löwe, so dass der theoretische Überbau durchaus zu gefallen weiß.

Innen erwartet uns traditioneller Heavy Metal, der den Geist und Esprit der „New Wave Of British Heavy Metal (kurz NWOBHM)“ atmet. Weiterhin ist das selbstbetitelte Debüt der seit 2004 existierenden Band stark von DOWN geprägt worden, die Lässigkeit des Stoner Riffs wird damit in die Sümpfe der Südstaaten getragen und mit einer gehörigen Rock Kante immer wieder am Schopfe herausgezogen. Eine echte Überraschung bietet die sehr gute Gesangsleistung, denn das klassisch angerauchte Metal Organ mit kehligem ganz nach oben Drang gehört…einer Frau! Nicht, dass das in der heutigen Zeit bezogen auf den lupenreinen Metal sooo außergewöhnlich wäre, aber es darf darauf gewettet werden, dass das Abstimmungsergebnis bei der Frage, ob Männlein oder Weiblein ins Mikro brüllt, 100% betragen wird: Zugunsten eines Mannes.

Für Traditionalisten, die gerne einmal GRAVEYARD, GHOST oder eben genannte GOWN…sorry…DOWN hören, stellen FIREBRAND SUPER ROCK mit ihrem Doom-lastigen Sound definitiv eine Bereicherung dar, zumal die Äxte interessante Ausritte veranstalten und sich immer wieder im Duett/Duell fordern/fördern.

Es fehlen allerdings die non plus ultra-Hooks, die das Ganze auch anbetungswürdig machen ließen. Auch verhaspelt sich die Band in etwas zu langgezogenen Tracks, die nicht immer die Spannung halten können. Dennoch ist „Firebrand Super Rock“ für die old schoolige Metalschiene mit Blick nach vorn eine Bereicherung.

Tracklist:
1. River of the Dead
2. Into the Black
3. Wheel of Pain
4. Iron Void
5. The Unborn
6. Hell's Mouth
7. Beneath the Nameless City (Instrumental)
8. Falling Down
9. Born to Die
10. Cleansed by Fire

Alte Kommentare

von hm... 06.12.2011 17:51

von bindestrichen hältst du nich viel, huh?

von Clement 07.12.2011 10:18

schenke mir bitte welche zu weihnachten

von yoiks 07.12.2011 22:10

damit du unzucht mit ihnen treiben kannst? niemals! :D

von Clement 08.12.2011 08:16

nein, damit mit überhaupt mal jemand etwas zu weihnachten schenkt...#schluchz#

von John Cusack 08.12.2011 12:28

Für 10 Bindestriche gibt's ein weißes Stöckchen und für 10 weiße Stöckchen gibt's 'nen Sack Muppe.

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media