Plattenkritik

Fist in Face - Schattenspringer

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 22.05.2005

Fist in Face - Schattenspringer

 

Vielleicht hat ja jemand das Review zu UPLIFTED von vorgestern gelesen... denn was ich so höre haben wir hier das deutsche Gegenstück in Form von FIST IN FACE. Die 4 Münchner präsentieren auf SCHATTENSPRINGER den 7-Track-MCD ihren sogenannten „München-Hardcore“. Doch zur Verdeutlichung wäre eine Kollaboration zwischen Biohazard, Such A Surge und alten Refused angebrachter. Teilweise schwer midtempo-rockend, dann wieder nach vorne und manchmal auch kurze Verschnaufpausen hat SCHATTENSPRINGER im Angebot. Dazu sind 4 der 7 Songs auf deutsch eingesungen worden. Was ja bekanntlich nicht unbedingt häufig zu finden ist. Und ich muss sagen die Songs auf Deutsch gefallen mir wesendlich besser. Sie heben FIST IN FACE von der Masse an Hardcore-Bands hervor und das obwohl ihre Musik nicht unbedingt revolutionär ist. Die Sprache machts manchmal eben. Dabei hat mir von den 7 Songs der Opener „Blender“ am besten Gefallen. Nach einem kurzen Intro in niedriger Bitzahl wird bald gut nach vorne gerockt und man erwischt sich selbst mein Kopfnicken. Leider hinken meiner Meinung nach die anderen Songs da ein bisschen hinterher, was teilweise sehr schade ist. Wenn man sich noch ein bisschen an den Songs feilt, auch ein paar mehr Chöre einbaut und auch komplett in Deutsch singt, könnte man sich sogar ein kleinen Namen erspielen. Und da die Jungs wohl gerade auf dem Weg ins Studio sind, wird das dann auch was!

Autor

Bild Autor

Christian

Autoren Bio

Suche

Social Media