Plattenkritik

Flare Acoustic Arts League - Cut

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 10.04.2009
Datum Review: 24.03.2009

Flare Acoustic Arts League - Cut

 

Die FLARE ACOUSTIC ARTS LEAGUE ist ein Kollektiv aus verschiedenen Musikern die sich der akustischen Musik verschrieben haben. Mit "Cut" veröffentlichen sie nun eine erste Zusammenstellung gesammelten Werken an der nicht weniger als 15 Leuten mitschrieben und musizierten.

Was dabei herauskommt ist eine ziemlich krasse Mischung. 14 Songs zwischen abgefahren und überflüssig, zwischen gut und völlig daneben geben sich die Klinke in die Hand und zerren am Nervengerüst des Hörers. Dieser fühlt sich schnell überfordert von soviel Chaos und Überladenheit an Menschen, dass er das gute Stück flott aus dem Player hebt. Trotzdem gibt es immer wieder richtig gute Momente. Beispielsweise der Opener mit dem Endlostitel "Reminiscences of a Minnesota State Training School Alumnus, Class of 1905". Trotzdem bleibt hier alles in allem ein ziemlich verrücktes Album vorliegen, welches auch sehr schnell an Reiz verliert. Schade eigentlich, denn "Affairs of the Heart" ist eigentlich ein super Verein.

Tracklist:

1. Reminiscences Of A Minnesota State Training School Alumnus,Class Of 19
2. Funeral Games
3. Precis
4. Judas Kiss
5. Hands Of Fire
6. Ballad Of Little Brown Bear
7. 4f
8. (Pull My)Daisy Chain
9. Emigre Song
10. Luminary
11. Simeon/A Dream Of Love
12. Wish It Away
13. Love Finds Andy Warhol
14. Recessional
15. A Short Guide To The City

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media