Plattenkritik

For The Day - Love Isn\'t Brains, Children...

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

For The Day - Love Isn\'t Brains, Children...

 

Ich denke schon das man auf diese Platte gespannt sein durfte und nach mehrmaligem hören und im Vergleich zum Demo hat sich die Band schon weiter entwickelt. Das Problem ist nur sie klingen immer noch wie Hot Water meets Leatherface. Die kratzige Stimme, und dann das etwas langweilige Songwritting. Am anfang ist die Cd schon recht cool aber mit der Zeit wird klingt es leider immer eintöniger. Nichts desto trotz, wer auf schöne melancholische Melodien steht die mit Herzschmerz Texten untermalt sind der ist hier genau an der richtigen Adresse. Den Gefühlsnerv haben FTD auf jeden Fall getroffen auch wenn sie den Emocore nicht neu erfunden haben.
Das Artwork ist irgendwie stange, mit dieser Frau auf dem Cover? Wer ist sie? Wo kommt sie her? Und was will sie uns mit ihrem fragenden Blick sagen?
Alles in allem läuft die Cd zwar gut durch, hängen bleibt aber nicht so viel.

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media