Plattenkritik

Forgotten Tomb - Under Saturn Retrograde

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 22.04.2011
Datum Review: 11.07.2011

Forgotten Tomb - Under Saturn Retrograde

 

FORGOTTEN TOMB waren gerade dabei, sich (durch Qualität!) aus den verwinkeltesten Ecken des Undergrounds zu erheben, da fangen sie plötzlich an wieder abzubauen. Und so weh mir das als Freund von Experimenten und Weiterentwicklung tut, so sehr liegt es doch im Falle FORGOTTEN TOMB in erster Linie an eben dieser Progression. Die haben jetzt nämlich seit geraumer Zeit spielfreudigen und lockeren Rock für sich entdeckt, und bauen ihn immer mehr in ihre eigentlich auf Atmosphäre getrimmten Black-Metal-Kompositionen ein. Dass das sich beißt liegt auf der Hand, wenngleich FORGOTTEN TOMB versuchen, die neuen Elemente einigermaßen passend in den altbewährten Sound einzubinden. Letztlich klingt das Resultat dieses Versuchs aber unentschlossen, nicht wie aus einem Guss. „Under Saturn Retrograde“ ist ein Album, dass stark hinter seinen Möglichkeiten bleibt, zumal die Band in einigen Momenten durchaus zeigt, dass sie immer noch den Bogen zu der beklemmenden Atmosphäre älterer Outputs zurück spannen kann. Aber ziehen wir das Beste daraus: Spätestens jetzt kann man die Band mit gutem Gewissen meiden, wanderte sie (oder zumindest ihr Frontmann Herr Morbid) doch schon immer mit Aussagen wie „Dieses E-Gay ist ein verdammtes jüdisches Geschäft“ auf einen verdammt schmalen Grad.

Tracklist:

1. Reject Existence
2. Shutter
3. Downlift
4. I Wanna Be Your Dog
5. Joyless
6. Under Saturn Retrograde Part I
7. Under Saturn Retrograde Part II
8. You can’t Kill Who’s Already Dead
9. Spectres Over Venice

Autor

Bild Autor

Olivier H.

Autoren Bio

"They said, Do you believe in life after death? I said I believe in life after birth" - Cursed

Suche

Social Media