Plattenkritik

FortySevenMillionDollars - Unkaputtbar

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.11.2010
Datum Review: 10.11.2010

FortySevenMillionDollars - Unkaputtbar

 

Kennt man ja: Klappe auf, Scheibe rein, Klappe zu, „PLAY“. Dann die ersten Eindrücke. Zwischen Schmunzeln und Runzeln beim gesprochenen Intro. Politischer Deutschpunk? Nope. Comeback Kid mit deutschem Shouter? Schon eher. Wunderbar rohes Geknüppel mit hohem Old School-Anteil, clever-melodische Gitarren, wütender, aber auch oft hymnenartiger Vocaleinsatz. Die Darmstädter von 47 MILLION DOLLARS treten auch auf dem Nachfolger zu „Was uns nicht tötet“ mächtig durch.

Gerne lauscht man den hintergründigen Lyrics, die mal gesellschaftskritisch, mal nachdenklich („Unkaputtbar“ vs. „Höchste Zeit“) aufbrausen. Immer wieder lässt die Produktion mit ihren dicken Riffs aufhorchen, leider lässt Sänger Todd hier und da einen monoton verblichenen Eindruck zurück, den 47 MILLION DOLLARS jedoch ruck zuck und ungeblümt mit dem Bügeleisen der Marke VERSE oder SICK OF IT ALL zu glätten wissen.

Der Spruch mit dem Rad sei allzu abgedroschen, passt hier aber wie Plastikshort zum Bolloidioten (der hier NICHT bedient wird!) – denn jenes wird hier sicher nicht neu erfunden. Solide, gespickt, aber eben in Großteilen austauschbar. Zu dünn und krächzig hinterlässt „Unkaputtbar“ den Hörer, nachdem die 9 Songs die Ruhe wieder einkehren lassen. Mit ein paar Highlights hier und da (mit „Unkaputtbar“ als Abschluß) verweilt man also gleichermaßen begeistert und schmunzelnd. Da mag noch Großes kommen, zum Anlauf wurde hier bereits deutlich ausgeholt.

Tracklist:

1.Resistance
2.Nach Uns Die Sinnflut
3.Kellerkind
4.Ihr Seid Die Pest
5.Höchste Zeit
6.Mit Schlagring Zum Kaffeekranz
7.Impulsives Irresein
8.Gemeinsam Allein
9.Unkaputtbar

Alte Kommentare

von detlef 16.11.2010 12:35

der marke VERSE .....ich kotz gleich!!!

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media