Plattenkritik

Fragments Of Unbecoming - The Art Of Coming Apart

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 30.11.2012
Datum Review: 05.12.2012

Fragments Of Unbecoming - The Art Of Coming Apart

 

Melodischer Death Metal ist wahrlich nicht vom Aussterben bedroht. Jedoch sind die Vertreter des wirklich guten Melodietodes augenblicklich eher rar. In Zeiten, in denen sich die Überzahl mit klebrigen Popappeal, unerträglichem Kitsch oder trendgemäßen Core-Elementen die eigene Daseinsberechtigung verseucht, zeigen FRAGMENTS OF UNBECOMING mit ihrem neuen Album eindrucksvoll, wie melodischer Death Metal klingen sollte.

Das Quintett gehört spätesten seit ihrem Metal Blade Debüt „Skywards – Chapter II – A Sylphe's Ascension“ (2004) zu den namenhaften Vertretern der nationalen Metalszene. Ihr Melodic Death ist starker skandinavischer Prägung und technisch höchst anspruchsvoll inszeniert. Auch ihr mittlerweile fünftes Album "The Art Of Coming Apart" zieht am gleichen Strang wie seine Vorwerke. Sicherlich zeigen sich auf den zehn Tracks wieder die gewohnten Parallelen zu AT THE GATES und den progressiveren EDGE OF SANITY. Jedoch klingt das Ganze nie maskiert, sondern bewahrt durchweg sein eigenes Gesicht. Eine der großen Stärken von FRAGMENTS OF UNBECOMING ist es einfach, dass sie ihre Melodien niemals dazu missbrauchen, um ihren Death Metal zu besänftigen, sondern um ihn in verschiedene Atmosphären zu transportieren. So spielen sich die Gitarren mit hymnischen, teils heroischen oder schwarzmetalllastigen Leads durch die verschiedenen Dynamiken der Songs, ohne dabei die eigentliche Härte des Death Metals zu verschleiern. Natürlich verleihen auch die sehr wandlungsfähigen Vocals von Fronter Sam Anetzberger dem Album eine besondere Marke.
Mit einer druckvollen Produktion und einem Mastering von Dan Swanö kann man FRAGMENTS OF UNBECOMING abschließend attestieren, dass ihnen mit ihrem neuesten Werk wieder einmal ein herausragendes Album gelungen ist, welches den traditionellen, melodischen Death Metal von seiner besten Seite präsentiert.

Trackliste:
01. The Art Of Coming Apart
02. Barren And Bleak
03. Four Winters
04. Hours Of Suffering
05. Memorial Stone
06. A Silence Dressed In Black
07. Sundown
08. Trapping The Unseen
09. Seasons Of Tranquillity
10. Fathomless

Alte Kommentare

von Hessen? 07.12.2012 01:46

Die Band ist aus Baden Württemberg!

von Mulder 07.12.2012 09:30

Dann lügt Wikipedia!? http://de.wikipedia.org/wiki/Fragments_of_Unbecoming

von Hessen? 08.12.2012 00:06

In dem Fall ja. Die Band kommt aus dem Großraum Rhein-Neckar bzw. Mannheim/Ludwigshafen.

von Tobe 08.12.2012 11:35

informationen auf wikipedia stellen sich als falsch heraus ? oh mein gott, das kann doch gar nicht sein

von die band is 08.12.2012 19:59

aus euer mudda ^^

Autor

Bild Autor

Mulder

Autoren Bio

-

Suche

Social Media