Plattenkritik

Freebase - My Life My Rules

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 01.01.1970

Freebase - My Life My Rules

 

Freebase haben bei Hardboiled ein dauerndes zu Hause gefunden, ende April erscheint das zweite Release. Was sofort auffällt ist das die CD eine sehr fette Produktion hat. Die Full Length wurde in Dänemark in den Ant Farm Studio aufgenommen und wurde abgemixt durch Tue Madson (Barcode/NOAP). Die Jungs sind erwachsener geworden, das neue Album klingt viel aggressiver, brutaler und ausgereifter. Das der Schlagzeuger ausgetauscht wurde fällt sofort auf und auch der neue Basser trägt seinen Teil dazu bei! Die Stimme des Sängers ist viel kraftvoller als auf Nothing To Regret. Wer Freebase nicht kennt, den Stil kann man als sehr schwergewichtigen Hardcore in Richtung Madball/Bulldoze bezeichnen. Die Texte gehen über unterschiedliche Sachen; teils sehr ernsthaft über Politik oder über Selbstmordgedanken aber auch einfach über den fun des Lebens. Nach Knuckeldust und Stamping Ground dürfen wir wohl nun auch wohlgemut Freebase zu den großen Namen in England zählen, das ist wirklich eine Überraschung!

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media