Plattenkritik

Fro-Tee Slips - Starschnitt Troopers

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 26.01.2011
Datum Review: 11.01.2011

Fro-Tee Slips - Starschnitt Troopers

 

Na toll.
Fro-Tee Slips.
Sofort der Gedanke an den kneifenden Schritt und die grinsende Mutti, die mit dem lila 5er Pack aus dem Aldi zurückkehrt. Aua. Aber das war einmal. Damals, als sich vor 21 Jahren in Flensburg ein Haufen junger Weltverbesserer dem Namen annahm, waren solche Witze noch ein Lächeln wert, gab es doch damals weder den Klimawandel, noch die Schweinegrippe oder -32°C im deutschen Januar. Stattdessen klauten die Jungs Schnaps oder kifften auf dem Schulklo, wie sie im gestandenen (Band)-Alter heute in „Gute Jungs“ zugeben. Training macht den Meister, so haben es auch die 4 Fro-Tee Slips Dose, Naie, Hose und Michi zu einem 4. Album gebracht, welches sich über den anspruchsvolleren (Deutsch)-Punkinteressenten mit Humor, Geist und ausreichender Lautstärke ergießen. „Starschnitt Troopers“, Part 1.

11 Songs, darunter klare Ansagen wie „Der Letzte Gast“ oder „Einfach Geradeaus“ klingen durch die Bank weg dreckig, rocken, rollen, sind zum Grinsen („Tiere In Bob Marleys Haar“) oder Nachdenken geeignet („Lebe Deinen Traum“) und bilden eine Einheit, die den Bandnamen schier unter die Teppichkante kehrt. Zum Glück. Musikalisch aufs Nötigste bedacht, textlich umso bewanderter, nimmt man hier weder die Hand vor den Mund, noch die Machwerke auf die zu leichte Schulter. Schön selbstlos, befreit von Klischees und modischem, intellektuellen Studentengut braten die Schleswig-Holsteiner Schlüpper ihr Schnitzel in ausreichend Fett und einer höllisch heißen Pfanne aus dickem Eisen. Guten Hunger. Der Bandname treibt´s rein...

Tracklist:
1. Kleine Melodie
2. Einfach Geradeaus
3. Starschnitt Troopers
4. Gute Jungs
5. Wahre Sieger
6. Geisterbahn
7. Bis(s) In Die Nacht
8. Der Letzte Gast
9. Helgoland
10. Tiere In Bob Marleys Haar
11. Lebe Deinen Traum

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media