Plattenkritik

GUTTERMOUTH - Got It Made

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 18.07.2016
Datum Review: 18.07.2016
Format: CD Digital

Tracklist

 

1. The Point
2. Freckles The Pony
3. I've Got It Made
4. A Punk Rock Tale Of Woe
5. Shitty Situation
6. Old Man

GUTTERMOUTH - Got It Made

 

Im Universum von GUTTERMOUTH gibt es ganz sicher keinen - aber dennoch: Gott sei Dank. Gott sei Dank, dass sich die Kalifornier auf alte Staerken und Qualitaeten berufen, sowie ver- und hinablassen.
 
"Got It Made" kann man woertlich nehmen. Zehn Jahre nix, jetzt immerhin eine EP, die gespickt ist mit Songs ueber Pipi, Kaka, Perversionen, das Ueberleben als Punker und schmutzigen Humor. Wunderbar politisch unkorrekt ist "Freckles, The Pony", wunderbar auf den Punkt und unkompliziert "The Point". Hier klingen GUTTERMOUTH nach "Musical Monkey" und "Friendly People" und schrauben ihre Wuerde und Credibility gekonnt nach, nun ja, unten. Das zackige Schlagzeug zwischen TOY DOLLS und den VANDALS, die Riffs frech und tight in die Saiten gehackt - dann liefert "I've Got It Made" Melodien und Prost-Zunder. Die EP klingt auffaellig frisch und unverkrampft, beinahe als waeren Mark Adkins und Co. ihren Zwanzigern nie entkommen. Aus Punkrock buchstaeblich wieder oder immer noch die "drei Akkorde" und alles "Anarchistische" filtern, das machen GUTTERMOUTH im achtundzwanzigsten Bandjahr professionell und mit einem der breitesten Grinsen der Szene. Zusammen mit dem neuen Release der DESCENDENTS eines der willkommenderen kalifornischen "Comebacks", wenn man bei dreizehn Minuten Spielzeit ueberhaupt davon sprechen kann.

 

 

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media