Plattenkritik

Garrison - A Mile In Cold Water

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Garrison - A Mile In Cold Water

 

Typischer Sommer, Sonne Revelation Sound. Der Sänger hat ne Stimme mit der ich mich nicht anfreunden kann. Also irgendwie so aufdringlich. Ich kann mir das Teil nicht wirklich am Stück anhören.
So im Hintergrund wärend man Abspült, oder im Internet surft ist die Scheibe ganz nett. Dennoch es gibt ja noch mehr als die Stimme, auch wenns dann noch schwer ist den Rest gut zu finden, muss ich sagen das dieses Release etwas außergewöhnlich ist, da es nicht so Ton in Ton geht; sondern eben ein paar Ecken und Kanten besitzt. Teilweise auch gut gelungene Experimente in Sachen Songwriting vorweist. Ich weiss nicht, irgendwie is das Teil verdammt gut, und andererseits, kann ich sie am ganzen einfach nicht abhaben. Trotzdem erwisch ich mich grad eben wieder beim mitsingen (übertönen,hahaha)! Erinnert mich ein bisschen an By A Threat, aber auch nur vom Songwritting!!! Ihre Texte, werfen einige Lebensfragen auf, teilweise persönlich, auffordernd - durchaus interessant. Das Artwork ist auch wieder schön, schlicht, aber dennoch nicht langweilig.
Im großen und ganzen denk ich das ich sagen kann das mir die Melodien sehr gut gefallen, aber arghhh.... ah ich weiss nicht.....diese Stimme!!!! Hörts euch mal selber an, vielleicht spinn ich auch blos (sollte das noch nicht bekannt sein ;-)).

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media