Plattenkritik

Gentleman Reg - Jet Black

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 15.05.2009
Datum Review: 25.03.2009

Gentleman Reg - Jet Black

 

Der Kanadier GENTLEMAN REG veröffentlicht im Mai diesen Jahres ein neues Album auf dem Top-Label Arts & Crafts. Und dort passt er hin. Keine herkömmliche Musik für den Mainstream sondern herrlich stimmige Singer/Songwriter Perlen vor der Grenze ins Absurde. Und doch. Die Ansätze sind da, irgendwann einmal wie Kollege BISHOP ALLEN zu agieren. Aber hoffen wir mal das Beste.

Beispielsweise ist Song Nummer 2 – "To Some it comes Easy" ein wundervolles Stück Musik mit unfassbar viel Tiefgang und Gefühl. Genau das schielt bei GENTLEMAN REG aber leider zu selten hindurch. Zwar sind Songs wie "Rewind" durch den dezenten Chor sehr schön, aber halt ohne wirkliche Berührungspunkte. Trotzdem bleibt da noch immer das elektronische "We're in a Thunderstorm" welches ebenso mit Gefühl punkten kann. Man möchte die Platte anhand mehrerer Highlights eigentlich so richtig mögen, doch das fällt schwer. Eben weil hier ein besonderer Schwerpunkt fehlt. Schade eigentlich.

1. Coastline
2. To Some It Comes Easy
3. You Can’t Get It Back
4. When Heroes Change Professions
5. How We Exit 6. Rewind
7. We’re In A Thunderstorm
8. Falling Back
9. Oh My God
10. Everlong
11 Rudy

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media