Plattenkritik

Get The Most - Common Goals EP

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 25.01.2007

Get The Most - Common Goals EP

 

GET THE MOST ist eine Band aus Vancouver, die sich 2005 zusammengetan hat und uns mit hektischem Hardcore beglückt. Anfang 2006 releasten sie ihr erstes demo-Tape. Das bekam dann Crucial Response Records in die Hände und Pläne für die erste EP wurden geschmiedet. So entstand die „Common Goals EP“.

Wie bereits gesagt, handelt es sich hierbei um Hardcore. Was wirklich gut daran ist? Sie spielen schön traditionell. Es gibt keine Newschool Elemente, es kommt einem einfach Original vor. Wie man es erwartet ist die komplette EP voller kräftigen Gitarrenriffs und schnellen Bass- und Drumparts, diese verstecken sich nur oft hinter der powervollen Stimme des Sängers Kyle. Die gewollte Hektik gibt jedem Lied seine eigene Note. Ein gesundes Maß an Melodik und einige Brakes sind auch gezielt mit eingebaut. Eben schöner old school Hardcore, wo es eigentlich nicht mehr viel drüber zu sagen gibt. Ich habe auch nicht viel dran auszusetzen, außer, dass die CD nicht besonders abwechselungsreich ist. Das kann allerdings auch daran liegen, dass die EP nur eine gute viertel Stunde Lang ist. Und außerdem erwartet man ja auch nichts anderes.

Man kann nur sagen , dass es eine solide, gut gelungene CD ist, welche sicherlich viele Freunde finden wird. Mal sehen was da noch so kommt. Aber die EP hinterlässt schonmal einen recht guten Eindruck.


Tracklist:

1. Material desires
2. Brainwashed youth
3. Clock me out
4. Common goals
5. It’s up to us
6. Loud and clear
7. Core Values
8. Apart from you
9. Moral fraud
10. Outro
11. Good things

Autor

Bild Autor

Tom

Autoren Bio

Suche

Social Media