Plattenkritik

Ghost Brigade - Until Fear No Longer Defines Us

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 19.08.2011
Datum Review: 09.08.2011

Ghost Brigade - Until Fear No Longer Defines Us

 

Die Finnen von GHOST BRIGADE konnten bereits mit ihrem zweiten Album „Isolation Songs“ tiefe Spuren in der düsteren Metal-Landschaft hinterlassen. Ihre Art des Metals ist melancholisch, düster, gewaltig und schleppend, aber stets melodisch und zugleich sehr ausdrucksstark. Grund genug, GHOST BRIGADE in einem Atemzug mit Bands wie KATATONIA, PARADISE LOST, den DOOM-Königen von SWALLOW THE SUN oder auch THE OCEAN zu nennen.

Mit ihrem neuen Werk „Until Fear No Longer Defines Us“ nähern sich GHOST BRIGADE noch mehr ihrer Perfektion, und präsentieren ihr schwarz/ weißes Wechselspiel noch ausgereifter und soundgewaltiger.
Mit einem rein akustischen Song beginnt das Album. Der Songs namens „In The Woods“ wirkt wie eine Fahrt über ganz ruhiges Wasser. Einzig die warme Stimme von Sänger Manne Ikonen und eine immer wiederkehrende Melodie weisen den Weg durch das Dunkel der Nacht. Von da an vollführen GHOST BRIGADE eine spannungsgeladene Reise durch die restlichen Tracks. Mal stürmisch, brechend und von gewaltigen Gitarrenwänden und tiefen Growls angetrieben oder ruhig und sanftmütig, von leisen Klängen, cleanen Vocals und Streichern inszeniert. Sie beherrschen es nahezu perfekt, sich in jeglichen Tempi zu bewegen. Eines der Herzstücke des Albums ist mit Sicherheit der Track „Breakwater“. Von undefinierbaren Geräuschen eingeleitet, steigert sich der Song in einem Nacken brechenden Mid-tempo, fällt dabei immer wieder in die Tiefe, und endet zum Finale hin in einem mächtigen DOOM-Part.
Und das ist die überzeugende Stärke von GHOST BRIGADE. Bei aller Tiefe, Spannungsbögen und Atmosphäre steht immer ganz klar eine Melodie im Mittelpunkt, die ihre Musik harmonisch und greifbar macht. Jeder einzelne Song auf „Until Fear No Longer Defines Us“, scheint wie ein genau platziertes Puzzelteil eines bildgewaltigen Gesamtwerks, welches noch nach wiederholtem betrachten neue Einzelheiten offenbart.

Mit "Until Fear No Longer Defines Us" sollten sich GHOST BRIGADE nicht nur ihrer Perfektion, sondern auch einem Ausnahmestatus in der Metalszene nähern.

Tracklist:
01. In The Woods
02. Clawmaster
03. Chamber
04. Traces Of Liberty
05. Divine Act Of Lunacy
06. Grain
07. Breakwater
08. Cult Of Decay
09. Torn
10. Soulcarvers

Alte Kommentare

von Matsch 09.08.2011 20:19

woaa.. warte mal, die hatte ich ja gar nicht auf dem zettel.. ich liebe Isolation Songs.. bin sehr gespannt ;)

von Held213 24.08.2011 19:56

Sonst gar nicht meins, aber Cult Of Decay ist echt geil.

von Mulder 23.10.2011 00:04

Live ne Macht!

Autor

Bild Autor

Mulder

Autoren Bio

-

Suche

Social Media