Plattenkritik

God Forbid - Earthsblood

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 13.02.2009
Datum Review: 20.01.2009

God Forbid - Earthsblood

 

Einst durch die NWOAHM-Welle an Land gespült worden, veröffentlichen New Jerseys GOD FORBID mit „Earthsblood“ ihr fünftes Album. Irgendwo im letzten Drittel auf der Karriereleiter nach oben stecken geblieben gelobte die Band auf der kürzlich erschienenen DVD „Beneath the Scars of Glory and Progression“, verlorenen Boden mit ihrem neuen Album gut zu machen und zum Angriff über zu gehen. Aber wen will das seit 1996 bestehende und in der gleichen Besetzung musizierende Quintett mit „Earthsblood“ attackieren? Zu behäbig und ohne Risiko geht die Band um Frontmann Byron Davis vor. Gerade Byron, der auf den Alben vorher eine formidable Leistung voll bracht hat und über eine voluminöse Growl- und sehr emotionale Klarstimme verfügt, kommt auf „Earthsblood“ nicht wie gewohnt zur Geltung und klingt etwas verhalten. Insgesamt ist der äußerst melodisch gehaltene Metalcore zu zahm und beißt nur in seltenen Fällen zu (wie auf „Walk Alone“). Immer noch ist das Songwriting getränkt von Mosh und Breakdowns, allerdings wirkt „Earthsblood“ ein wenig uninspiriert und streckenweise auch langatmig. Die Produktion kann auch keine Akzente setzen, zu breiig und dumpf ist das Studioergebnis ausgefallen. Festgehalten werden muss daher, dass die sympathischen GOD FORBID auch mit einer handvoll Alben nicht in die bell étage des modernen Metals aufsteigen werden.

Tracklist:
1. The Discovery
2. The Rain
3. Empire of the Gun
4. War of Attrition
5. The New Clear
6. Shallow
7. Walk Alone
8. Bat the Angels
9. Earthsblood
10. Gaia (The Vultures)

Alte Kommentare

von MUnkvayne 20.01.2009 16:16

iiiiiih GF haben das cover geklaut! :D

von Clement 20.01.2009 16:17

du bist ja fix...

von Tobe 20.01.2009 16:20

geklaut ? von wem ?? haltet den dieb !!! haha... also die bisherigen alben haben mich eher gelangweilt als sonstwas, und als ich die im herbst 2006 live gesehen hab haben sie mich das auch.....

von MUnkvayne 20.01.2009 17:07

AHA....hehe....werd mal reinhören. allerdings konnte die band bei mir nie wirklich landen.

von sikfuk 23.02.2009 11:15

Dieses Album barucht Zeit, bis es zündet! Ich finde es keinesfalls so mittelmäßig, wie es hier bewertet wurde. Und mit Metalcore hat das Album defintiv nix zu tun!!! Wer mal wieder Lust hat, etwas Zeit in ein Album zu investieren und mit viel Abwechslung und Tiefgang belohnt werden will, der sollte sich Earthsblood unbedingt mal antun!

von Enno 02.08.2009 19:18

Ich muss eine andere Platte gehört haben. Denn Earthsblood hat mich völlig umgehauen. Behäbig und ohne Risiko? Vor allem letzteres empfinde ich nicht so, sind doch die Songs durchgehend sehr progressiv. Byron geht ohne Biss vor? Der Typ hat nach wie vor unheimlich Druck. Ich finde auch keine auch keine Mosh & Breakdownpart sondern nur irre genialen progressiven Metal.

von clean 21.08.2012 22:11

ihr solltet euch mal das neue album die equilibrium reinziehen.. :x

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media