Plattenkritik

Good Clean Fun - Positively positive 1997-2002

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Good Clean Fun - Positively positive 1997-2002

 

Die Spassvögel sind wieder da. So wie der Titel schon sagt, nicht mit einem neuen Studioalbum, sondern mit einer Discographie der Band. Der Grund warum diese Cd raus gekommen ist? GCF wollten ihre Botschaft unter mehr Leute bringen. Und da die alten Sachen teilweise schwer zu bekommen sind, brauchten sie dafür Unterstützung von einem richtigen Label. Um es auf Equal Vision rauszubringen war die zweite Wahl, nachdem Dischord abgesagt hatte. „Positively positiv“ beinhaltet alle GCF Lieder die sie je veröffentlicht haben, zuzüglich ein paar unveröffentlichte Lieder. Genau handelt es sich dabei im Einzelnen um folgende Platten: ihre erste 7“ „Shopping for the crew“ der Nachfolger „Who shares wins“, und die beiden Full-Length Alben „Straight outta Hardcore“ und „On the Streets saving the Scene“. Insgesamt stehen 29 Songs und ein Interview drauf, wobei alle Lieder neu abgemixt sind und neu gemastert wurden. Alles klingt sehr gut; im dicken Booklet findet man alle Texte. Man braucht also nicht mehr lange zu suchen, man kann mit dieser Cd ein Schnäppchen machen und gleichzeitig 4 Fliegen mit einem Schlag töten.

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media