Plattenkritik

Gorilla - Rock Our Souls

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.2008
Datum Review: 30.07.2008

Gorilla - Rock Our Souls

 

Mit "Rock Our Souls" bringen die 1998 von Johnny Gorilla und Sarah Jane Russell gegründeten Gorilla ihr drittes Album auf den Markt. Musikalisch bieten die Engländer klassischen Rock, der an Zeiten von LED ZEPPELIN, THE WHO und BLACK SABBATH erinnert. Und genau da liegt das Problem, insgesamt erinnern die acht Songs einfach zu sehr an BLACK SABBATH. So bietet keiner der Songs Eigenständigkeit, die Stücke klingen vielmehr immer wieder wie Kopien von BLACK SABBATH oder MOTÖRHEAD (Blood Sucker). Da GORILLA keine Coverband sein wollen (zu mindestens ist mir nichts anderes bekannt), hätten sie sich etwas mehr einfallen lassen müssen als die altbekannten Riffs eins zu eins zu kopieren. Insgesamt kann das Album nichts Neues oder Individuelles bieten, was sehr schade ist, denn ich denke, dass GORILLA genug Potential haben, um Ihren eigenen Sound zu spielen. Wer eine gute BLACK SABBATH Imitation haben will, kann sich dieses Album getrost zulegen, für alle anderen ist "Rock Our Souls" aber nicht zu empfehlen.
Bleibt zu hoffen, dass die Engländer Ihren eigenen Stil finden und ihre nächste Veröffentlichung etwas besser und vor allem eigenständiger wird.



Tracklist:

01. Come On Now
02. Vulture Tree
03. Blood Sucker
04. Preying Menace
05. Rock R Soles
06. Sand
07. Hot Cars
08. High N Mighty

Autor

Bild Autor

Christian Z.

Autoren Bio

-

Suche

Social Media