Plattenkritik

Goro - Goro

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 01.01.2007
Datum Review: 08.10.2008

 

"...in loud frequency we trust!!!" Dieses nette Zitat aus der Innenseite des Booklets ist bei der schlechten, viel zu dumpfen und einfach uninspirierten Produktion wohl eher als Scherz gemeint. Dieser ist genauso schlecht wie der Rest der Scheibe, denn völlig ideenloser und vor sich hindümpelnder Death Metal mit grooviger Ausrichtung aus Italien braucht nun wirklich keiner. Technisch sind die Jungs alles andere als fit, die Instrumente scheinen voreinander davonlaufen zu wollen. Auch der Sänger geht einem mit seinen Grunts schnell auf den Keks und so muss nicht weiter von einer Gruppe, die noch nicht einmal eine Internetpräsenz zu haben scheint, gesprochen werden. Totalausfall.

Tracklist:
01. Intro
02. Splatterwar
03. H.V.D.
04. Tic Tic Tic Death
05. Rock'n'Gore
06. Xtreme Pathology

Alte Kommentare

von Renö, der frische Franzose 09.10.2008 13:45

geil! das sind die brüder von doro!

von tobe 10.10.2008 12:40

das wollt ich mir eigentlich sofort anhören um es glauben zu können ;-))

von Tobe 10.10.2008 12:46

http://www.myspace.com/brutalgoro kurz googlen hilft. sind echt nicht gut.

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media